05.10.2016

Dlugi weg, Petry da

Stühlerücken bei Konecranes in Dreieich: Thorsten Petry ist seit dem 1. September 2016 neuer Geschäftsführer der Konecranes GmbH in Deutschland. Er folgt auf Jürgen Dlugi, der als Geschäftsführer zur Hoffmann Fördertechnik GmbH gewechselt ist, wo er die Elektrokettenzüge unter dem Label Liftket verantwortet. Dlugi war im März 2012 auf den deutschen Chefsessel bei Konecranes gewechselt.
Thorsten Petry

Bei Konecranes ist Hannes Döllinger zudem neuer Leiter des Bereichs Industriekrane in Deutschland und der Schweiz. Und Nico Zamzow ist Leiter des Servicebereichs in bedien Ländern. „Wir haben uns weltweit und damit auch in Deutschland neu aufgestellt, um noch schneller und effizienter die Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Dafür haben wir jetzt die zwei operierenden und starken Geschäftsfbereiche Industriekrane und Kranservice. Das führt zu kürzeren Entscheidungswegen und erhöht gleichzeitig die Kundennähe“, verspricht Thorsten Petry.
Hannes Döllinger

Der 48-jährige Diplom-Betriebswirt ist bereits seit 2009 für Konecranes tätig und war zunächst Country-Controller. Seine Verantwortung verschob sich danach in Richtung Human Resources. Er wird auch als Geschäftsführer die Verantwortung als HR-Direktor für einen Teil der Region EMEA innehaben. Der gebürtige Frankfurter kennt die Technologiebranche bestens. Er arbeitete vor seiner Zeit bei Konecranes mehr als zehn Jahre für die Branopac GmbH in Lich, wo er bis zum kaufmännischen Leiter aufstieg. Thorsten Petry ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.
Nico Zamzow

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK