29.09.2016

Zu zweit in die Zukunft

Der US-Arbeitsbühnenhersteller Genie ist neuer Partner der Formel E. Ja, Sie haben richtig gelesen. Die Formel E ist der einzige Automobilwettbewerb für Fahrzeuge mit Elektromotoren. Zehn „E-Prix“ finden seit 2014 jährlich statt. Klare Mission: die elektrische Energie als ‚innovative‘ Antriebsalternative für Autos zu pushen.
Die Hybridbühne Z-60/37FE im Einsatz bei der FIA Formel-E-Meisterschaft in London

Die Saison 2015/16 endete diesen Sommer mit zwei Ein-Stunden-Rennen im Londoner Battersea Park. Für die Veranstaltung, bei der Sébastien Buemi aus der Schweiz zum Weltmeister gekürt wurde und der Franzose Nicolas Prost beide abschließenden Rennen gewann, stellte Genie den Organisationen des Wettbewerbs ein Z-60/37FE Gelenkteleskop und eine GS-2669BE Scherenbühne zur Verfügung, beide mit Hybridantrieb. Aufgabe dieser Maschinen: Sie sollten die TV-Kameraleute auf die richtige Höhe für perfekte Livebilder hieven – ohne die Umwelt zu belasten, ohne die Anwohner und Zuschauer zu belästigen.
Ian Brown

Chefkameramann Ian Brown meint nur: „Die Z-60/37 FE verbraucht nur wenig Energie und hat über die gesamte Dauer der Veranstaltung perfekt funktioniert, ohne dass man sich über störende Motorgeräusche oder nachzuladende Batterien Gedanken machen musste. Ein einfacher Knopfdruck auf der Plattform genügt, um vom geräuschlosen Elektromodus in Diesel-Hybrid-Modus umzuschalten. Dieser liefert zusätzliche Leistung, wenn Grasflächen oder Steigungen befahren werden müssen, um die Kameras bei der Live-Übertragung zu versetzen.“

Genie-Marketingdirektorin Simona Martini erläutert die Hintergründe: „Für unsere Region stellen wir fest, dass das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger wird. Die Z-60/37FE ist ein revolutionär neuer Ansatz für mittelgroße Arbeitsbühnen.“ Für Simona Martini handelt es sich bei dem 20-Meter-Hybridboom um nichts anderes als „die Bühne der Zukunft.“
Der Motor der Bühne

Für Tim Godfrey, den Mediendirektor der FIA Formel E, passt das perfekt zusammen: „Es ist großartig, dass Genie mit seiner zukunftweisenden Technologie einen Motorsport der Zukunft unterstützt.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK