22.09.2016

Cranion gestartet

Manche halten es für den Werkstoff des 21. Jahrhunderts: Glas. Immer mehr Möglichkeiten eröffnen sich, gleichzeitig erhöht sich der Anspruch an den Einbau von Glas. Mit Cranion ist nun ein neuer Verbund aus der Taufe gehoben worden, dem sich bereits europaweit zwölf Unternehmen angeschlossen haben, ein halbes Dutzend davon alleine in Deutschland, der Keimzelle des Verbundes. Die Zentrale ist im rheinland-pfälzischen Haßloch südlich von Mannheim angesiedelt.

„Wir sehen uns als Dienstleister im Bereich Hebetechnik für den Glassektor“, erklärt Carsten Bielefeld, Vertriebsleiter Nordkran und Mitinitiator des Verbundes.

Neben Nordkran sind aus deutscher Sicht dabei: Autokrandienst Jaromin, Kawelke Kranverleih, Minikran Klaus, Pfalzlift, UHW Consulting und Frankenlift. Hinzu gesellen sich noch MY Lift aus Sweden und Norwegen, Hocap in den Niederlanden, Kurko Lifting Services in Finnland, Fascan in den USA und GLC Glass Lifting in Kanada.
Ulrich Wohlgemuth, UHW Consulting, David Smith, Global Lift Group, und Carsten Bielefeld, Nordkran heben Cranion offiziell auf der Glasstec aus der Taufe

Die Unternehmen sind nicht nur allesamt Vermieter von Minikranen und Glashebegeräten sowie etlicher anderer Baumaschinen. Der Verbund sieht sich als Systemlöser für seine Kunden. Bei anspruchsvollen Projekten werden sowohl die Besichtigung des Einbauortes als auch die Planung und die Ausführung im Komplettpaket angeboten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK