06.09.2016

Beyer-Mietservice eröffnet in Koblenz

Die Neueröffnung fand am Samstag in Hilgert bei Koblenz statt

Blauer Himmel, blaue Maschinen: Bei herrlichem Spätsommerwetter hat die Firma Beyer Mietservice am Samstag ihren neuen Standort im 1.500-Einwohner-Ort Hilgert eingeweiht. Sagt Ihnen nichts? Hilgert hat die Postleitzahl 56206 und liegt im sogenannten Kannenbäckerland und gehört zu Höhr-Grenzhausen. Direkt vor der Tür liegen die Autobahnen A48, A3 und A61 sowie die drei Städte Montabaur, Koblenz und Neuwied. An den Speck will Gründer und Geschäftsführer Dieter Beyer ran: „Mit unserer neuen Mietstation wollen wir diese Region erschließen.“
Auch die Kleinen haben sich vergnügt

Der Tag der offenen Tür war gut besucht

Zumal der neue – insgesamt achte – Standort als Bindeglied zwischen dem Rheinland und dem Rhein-Main-Gebiet fungieren soll. Aus luftiger Höhe von 45 Metern an Bord einer WT450 konnte man das Panorama und den Höhenblick auf sich wirken lassen. Geradezu sanft scheint sich die Autobahn durch den Westerwald zu schlängeln. Die Besucher freut's: Für einen kleinen Obulus, der für einen guten Zweck verwendet wird, können sie, sicher angeschirrt, mitfahren oder einen Minibagger-Führerschein erwerben und vielerlei Speisen und Getränke bekommen.
Volle Konzentration beim Minibaggern – für die Minis

Fröhliche Mitfahrer auf der WT450 von Wumag/Palfinger

In der neuen Mietstation können die Kunden das Alphabet der Maschinen durchdeklinieren: Von A wie Arbeitsbühne über B wie Bagger, M wie Minikrane, T wie Teleskopstapler bis hin zu V wie Verdichtungsgeräten und Z wie Ziehgeräten. Macht über 3.000 Maschinen in der Mietflotte.
Gezeigt wurden auch Transportmöglichkeiten für Arbeitsbühnen und weitere Gerätschaften

Im Höhenrausch

Hatte und hat gut lachen: Dieter Beyer

„Die Lage war ein wesentlicher Entscheidungsfaktor, als die Wahl auf den neuen Standort in Hilgert fiel. Die Lage sichert die flexible und schnelle Auslieferung der Maschinen“, erklärt Dieter Beyer und ergänzt: „Bei uns kriegt der Kunden nicht nur die Maschine, sondern die Ausbildung gleich mit dazu.“ So hat die Tochterfirma Beyer-Akademie eigene Räumlichkeiten auf dem 6.000-Quadratmeter-Areal und bietet entsprechende Schulungen an.
Das Gelände umfasst 6.000 Quadratmeter

Mehr dazu finden Sie in der Oktober-Ausgabe von Kran & Bühne, die voraussichtlich Ende nächster Woche (KW37) online geht.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK