29.08.2016

Premiere für den „Kaikumpel“

Terex Port Solutions (TPS) wird erstmals einen Quaymate M50 nach Lateinamerika liefern, und zwar nach und an den Uruguay. Der Hafenbetreiber Somasol hat den Hafenmobilkran für sein am Rio Uruguay an der Grenze zu Argentinien gelegenes Terminal in Fray Bentos geordert. Das Terminal liegt in Uruguays Landwirtschafts- und Rinderzuchtregion, 120 Kilometer nördlich der Mündung des Rio de la Plata.

Der diesel-elektrisch betriebene Quaymate M50 bietet eine maximale Traglast von 50 Tonnen, bis zu 36 Meter Ausladung und eine maximale Hubgeschwindigkeit von 50 Metern pro Minute. Der Kran wird in China gefertigt und Ende des Jahres ausgeliefert. Anschließend wird der Kran auf dem 200 Meter langen Überseedock primär Zitrusfrüchte, Getreide und Rundholz umschlagen.
TPS liefert den ersten Quaymate für Lateinamerika Ende 2016 aus

Maurizio Altieri, Vice President Sales & Service bei TPS Asien, erläutert: „Mit dem Quaymate M50 können kleine Terminals bisher eingesetzte hafenfremde Geräte wie Bagger oder Teleskop- und Autokrane ersetzen, ihren Güterumschlag wirtschaftlicher gestalten und sich neue Anwendungsgebiete erschließen. Etablierte Terminalbetreiber wiederum können ihre bestehende Flotte anwendungsgerecht ergänzen.“

Das Gerät für Uruguay wird der vierte Quaymate M50 sein, der dieses Jahr in Betrieb geht. Bereits im März ging ein Kran nach Australien, zwei weitere wurden im August nach Südkorea geliefert.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK