14.07.2016

Konzentration aufs Kerngeschäft

Die Lubbers-Logistik-Gruppe hat wie geplant zum 1. Juli 2016 die Sparte „Spezialtransport im Straßenverkehr“ von Wagenborg Nedlift in den Niederlanden und von der Wagenborg GmbH in Deutschland übernommen. Lubbers wird diese Aktivitäten komplett in die eigene Organisation integrieren und unter dem Markennamen Lubbers fortführen, wie das Unternehmen aus den Niederlanden mitteilt.

Lubbers ist stark auf den Transport im Energiesektor ausgerichtet, insbesondere in der Öl- und Gas-Industrie. Mit der Übernahme verfolgt Lubbers eigenen Angaben zufolge seine Strategie weiter, seine Position auf dem Energiemarkt auszubauen. Damit steigt die Zahl der Beschäftigten bei Lubbers um 89. Zudem übernimmt das Unternehmen 73 LKW sowie 165 Trailer von Wagenborg.

Für Wagenborg Nedlift ergibt sich durch das Abstoßen dieser Sparte die Möglichkeit, sich auf das Kerngeschäft zu fokussieren: Hubarbeiten, Schwertransport und Montage. Beide Firmen wollen weiterhin eng zusammenarbeiten, hieß es.

Ton Klijn, CEO von Wagenborg Nedlift, sagt: „Sowohl für die Lubbers Logistics Group als auch für Wagenborg Nedlift ist dies eine positive Entwicklung. Lubbers kann somit seine Transportflotte und die Organisation weiter ausbauen, während wir als Wagenborg Nedlift uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren können.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK