07.07.2016

Einen Schwung Scheren und ein LTM 1450

Ein Dutzend Neuzugänge vermeldet die Firma Ley-Krane aus Gummersbach für ihren Fuhrpark: In den letzten Tagen sind insgesamt elf neue Elektroscherenbühnen des Typs SJIII 3219 hinzugekommen, etwa die Hälfte als Austausch und etwa die Hälfte, um den Arbeitsbühnenbestand aufzustocken. Die Skyjack 3219 bietet eine Arbeitshöhe von 7,80 Meter. Am Montag sind die Bühnen geliefert worden.

Auf Facebook postete das Vermietunternehmen am Dienstag dieses Foto mit dem Zusatz: „Die Tribüne steht!!! Beste Aussichten für das EM-Halbfinale 2016!!!“
Einen Schwung Skyjack-Scheren – hier mit schönem wellenartigen Schwung ausgerichtet – hat Ley Krane übernommen

Den Vermieter verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung mit dem Hersteller, wie Ingo Regenbrecht von Skyjack bestätigt: „Seit 1998 bezieht die Firma Ley-Krane aus Gummersbach die Geräte von uns. Sie betreibt zudem den größten Kranverleih im Westerwald.“
Ley Krane auf der bauma 2016: Am Maststück des neuen Liebherr LTM1450-8.1 erscheinen die ersten Käufernamen

Geschäftsführer und Inhaber Markus Ley hat auf der bauma 2016 im Frühjahr als einer der ersten zugeschlagen und bei Liebherr den neuen 450-Tonnen-AT-Kran LTM 1450-8.1 geordert. Dieser wird voraussichtlich Ende August ausgeliefert. Er toppt die bisherige Flotte, die bis 300 Tonnen hinaufreicht, um 50 Prozent. Leys neues Flaggschiff also.
Ankündigung des Neuzugangs auf der Firmenwebseite

Die Ley-Krane GmbH & Co. KG betreibt eine Kranflotte mit Traglasten von 30 bis 300 Tonnen. Hinzu kommen rund 200 Arbeitsbühnen, Teleskoplader und weitere Vermietgeräte für den Höhenzugang sowie LKW-Ladekrane undTransporteinheiten.

Kommentare