23.06.2016

3 x 160 Tonnen für Franz Bracht

Der Kranvermieter Franz Bracht aus Erwitte freut sich über die Auslieferung des dritten LTM 1160-5.2 innerhalb von sechs Monaten. Der 5-Achs-AT mit 62-MeterHauptausleger erreicht eine maximale Hakenhöhe von 99 Metern und eine maximale Ausladung von 78 Metern. Er hat das neue Vario-Ballast-System an Bord mit zwei verschiedenen Ballastradii, 5,23 oder 4,73 Meter.
Der dritte neue Liebherr LTM 1160-5.2 für Franz Bracht

Inhaber Dirk Bracht meint: „Die drei neuen LTM 1160-5.2 erweitern unsere Kranflotte und sind in Erwitte, Duisburg und Paderborn stationiert. Wir haben viele Krane in der Klasse von 130 bis 160 Tonnen in Windparks im Einsatz. In der Branche ist die Nachfrage in den vergangenen Monaten derart gestiegen, dass wir diese nur mit zusätzlichen Kranen abdecken können. Daher die Kaufentscheidung für die drei 160-Tonner. Krane mit größtmöglicher Flexibilität sind immer wichtig für Standardeinsätze. Dank der variablen Abstützung ist dies der Fall.“

Eine der ersten Einsätze führte den dritten LTM 1160-5.2 ins Sauerland nach Warstein-Hirschberg (Bierfans erkennen den Namen), wo eine acht Tonnen schwere Holzsägemaschine mit einer Ausladung von 31 Metern abgeladen werden musste. Der Kran war hierfür mit 34 Tonnen Kontergewicht gerüstet und einem 40 Meter langen Ausleger.

Das Unternehmen Franz Bracht wurde 1964 gegründet. Die Firma betreibt 220 Krane mit Traglasten von sieben bis 1.600 Tonnen an insgesamt zwölf Standorten und beschäftigt 580 Mitarbeiter.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK