14.06.2016

Von Fahrbahn abgekommen

Abgerutscht und in Graben gekippt: Auf der Bundesstraße B14 im nordbayrischen Weigendorf ist am Montagnachmittag ein All-Terrain-Kran von der Straße abgekommen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.
In einer Kurve verlor die Fahrer die Kontrolle über den Kran

Kurz vor dem Ortseingang Weigendorf geriet der Kranfahrer mit seinem – laut Polizei – 60-Tonner in einer langgezogenen Rechtskurve mit den rechten Rädern zunächst aufs Bankett und konnte die Tadano-Maschine danach nicht mehr unter Kontrolle bringen. Anschließend durchbrach das Fahrzeug die Leitplanke, rutschte eine Böschung hinunter und kippte in einen Bachlauf, wo es auf der rechten Seite liegen blieb. Der Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen, konnte sich aber selbst befreien.
Der Kran blieb auf der Seite liegen

Die Straße musste zur Bergung des Autokrans voll gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf mehrere hunderttausend Euro beziffert.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK