29.06.2016

Schwerlasttagung fällt 2016 aus...

In gut zwei Monaten sollte die 11. Internationale Schwerlasttagung wie gewohnt in Potsdam stattfinden. Sollte. Denn dazu kommt es nicht: Zum ersten Mal in der 20-jährigen Geschichte der Veranstaltung wird die für dieses Jahr geplante Tagung gestrichen und ins nächste Jahr verschoben.

Auf der Webseite der Tagung hieß es vor kurzem lapidar: „Aus verschiedenen Gründen muss die für September angekündigte Tagung leider um ein Jahr verschoben werden. Sie werden 2017 rechtzeitig informiert.“ Das ist auch insofern schade, als das Treffen exakt am 3. September 2016 seine 20 Jahre vollgemacht hätte. Außerdem wechselt die Schwerlasttagung damit in die ungeraden Jahre.

Mittlerweile heißt es auf der Homepage der Veranstaltung, die von Prof. Dr.-Ing. Bernd Schweibenz organisiert wird: „Der FB Bauingenieurwesen hat sich nach reiflicher Überlegung entschieden, die für September 2016 geplante Schwerlasttagung zu verschieben.“
Prof. Dr.-Ing. Bernd Schweibenz von der FH Potsdam

Die Begründung: „Folgende Aspekte haben dabei eine Rolle gespielt: Im jeweils dritten Quartal der geraden Jahre liegen mehrere Veranstaltungen, die für eine ähnliche Teilnehmergruppe interessant sind; in den ungeraden Jahren sehen wir hier mehr Spielraum. Wegen der hohen Nachfrage der letzten Jahre halten wir es für sinnvoll, das Veranstaltungsformat auf eine höhere Teilnehmerzahl auszurichten. Dieses erfordert eine Überarbeitung der Organisationsstruktur und ggf. einen Ortswechsel sowie die Einbindung anderer/weiterer Partner.“

Im Klartext bedeutet das: Ein Orstwechsel steht an. Die Fachhochschule Potsdam, bisher Veranstalter der zweitägigen Konferenz, wird diese dem Vernehmen nach in neue Hände geben; die FH Mainz kommt hierfür infrage. Damit würde die Schwerlasttagung auch den Ort wechseln: Statt in Potsdam dürfte sie künftig im Rhein-Main-Gebiet stattfinden.
Die Schwerlasttagung 2012

Ob Inhalt und Ablauf unverändert bleiben, steht in den Sternen. Lapidar schließt die Info auf der Webseite mit folgendem Hinweis: „Wir würden uns freuen, Sie im kommenden Jahr zu einer Internationalen Schwerlasttagung in neuem Format begrüßen zu können.“

Die Tagung müsste wohl nach wie vor im ersten September-Drittel stattfinden, um zum Beispiel dem Konflikt mit den sich abwechselnden Messen Husum Wind und WindEnergy Hamburg aus dem Weg zu gehen. Selbiges gilt für die Platformers' Days.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK