11.05.2016

„So lange, wie ich mich gut fühle“

Runde Geburtstage eignen sich bestens, um nicht nur viele Gäste einzuladen, sondern auch einen Blick in die Zukunft zu werfen. Das hat Per Caesar Torp, Chef von Time International und bis dato CEO von Time Denmark, denn auch getan. Einen Tag nach seinem eigentlichen Geburtstag – dem 9. Mai – hat er nach Farsø, dem Sitz von Time International, auf das dänische Festland geladen. Über 200 Gäste aus der ganzen Welt sind vorbeigekommen, aus China, Thailand, den USA sowie aus allen Ecken und Enden Europas.
Per Torp (l.) und der neue CEO von Time Denmark Kim Bach Jensen

Nicht nur Speis' und Trank wurden aufgefahren. Auch einen Blick in die unmittelbare Zukunft des Unternehmens gab es, denn Kim Bach Jensen wurde offiziell als neuer CEO von Time Denmark und damit Nachfolger von Per Torp vorgestellt. Der 47-jährige Jensen war bis dato CFO des Unternehmens und rückt jetzt etwas mehr in den Vordergrund.
Das Geburtstagskind auf der Feiertagstorte

Kim Bach Jensen ebenfalls auf der Feiertagstorte verweigt

Seinen Rückzug aus dem Tagesgeschäft von Time Denmark begründet Per Torp vielschichtig: „Solange es meine Gesundheit es zulässt, werde ich weiter im Unternehmen aktiv sein. Und ich fühle mich sehr gut.“ Torp betont aber auch: „Ich will schon jetzt Time Denmark auf die Zeit nach mir vorbereiten und nicht erst, wenn es unbedingt sein müsse.“ Torp werde weiter in Farsø da sein, da er sich jetzt als CEO von Time International wieder verstärkt auf den Vertrieb konzentrieren könne. „Ich möchte wieder mehr unterwegs sein und meine Kunden und Partnerunternehmen vor Ort treffen.“
Der Blick in einer der Produktionshallen in Farsö

Torp sieht sich stets nur als den ersten aller Mitarbeiter: „Der Erfolg eines Unternehmens ist keine One-Man-Show. Es ist das Team, das den Erfolg ausmacht.“ Manche sind über zwei Jahrzehnte beim Unternehmen, das offiziell 1992 startete. Kim Jensen will diesen Geist im Unternehmen weiterführen: „Damit ein Mitarbeiter diesen Geist des Unternehmens leben kann, muss dieser auch eine langfristige Perspektive in dem Unternehmen haben.“ Den Geist umschreibt Jensen indes so: „Wenn ein Problem beim Kunden auftritt, rennen wir nicht weg, sondern suchen die Lösung des Problems. Daher haben die meisten unserer Vertriebsmitarbeiter einen technischen Hintergrund. Das halte ich für den Verkauf für wichtig“.
Zum 60. gabs es (rund) 60 Geschenke

Auch Tür und Tor wurden geöffnet, denn im beschaulichen Farsø verfügt Time gleich über drei Standorte mit insgesamt 12.000 Quadratmetern, die sich die Gäste ausführlich anschauen konnten. Hier produziert das Unternehmen Time Denmark die Aufbau-Bühnen der US-Marke Time, die wiederum durch Time International vermarktet werden.

Mit diesem Opel war Per Torp noch unterwegs, allerdings auf dem Rücksitz, denn sein Vater saß am Steuer

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK