10.05.2016

Turmdrehkran in Belgien kracht auf Schule

Im belgischen Kortrijk ist am Montag ein Turmdrehkran auf die Turnhalle einer Schule gestürzt. Der Kranführer wurde eingeklemmt und schwer verletzt, während drei seiner Kollegen nur leichte Verletzungen davontrugen. Das Schulgelände wurden sofort geräumt, alle 535 Schüler wurden evakuiert.
Der Unfallort am Montagnachmittag

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag am Rhizo-Campus, wo der Kran zum Bau neuer Räume eingesetzt wird, und zwar neuer Küchen für Kochkurse. Zum Glück befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Kinder in dem Gebäudeteil, auf den der Kran krachte. Weil die Sonne so schön schien, waren die Kids draußen und nicht in der Turnhalle wie sonst. Ein Kind musste dennoch ins Krankenhaus eingeliefert werden, möglicherweise erlitt es einen Schock. Viele Schüler wurden Augenzeugen des Unfalls: Sie sahen den Unfall durch die Fenster ihres Klassenzimmers.
Der Schaden am Gebäude ist beträchtlich

Der Kranführer war um Mitternacht, als sich die Kunde von dem Kranunfall verbreitete, noch in seiner Kabine gefangen. Er soll schwer bis lebensbedrohlich verletzt sein durch den Aufprall auf das Gebäude. Seine Überlebenschancen waren unklar. Da das Gebäude selbst instabil geworden ist, waren Prognosen in Bezug auf eine Rettung des Mannes in der Nacht schwer abzugeben.

Nachdem der Mann stundenlang unter Trümmern eingekeilt ausharren musste, kam dann die Gewissheit: Er ist verstorben, noch an der Unfallstelle. Der Kranführer, ein 46-jähriger Bulgare, wurde gegen 1.45 Uhr tot aus den Trümmern geborgen. Das Problem: Der Kran musste erst vollständig abgebaut und der Verletzte musste unter dem Schutt lokalisiert werden.

Es wird nun versucht, das schwer beschädigte Gebäude zu stabilisieren, aber dennoch gibt es derzeit keine Garantie auf die Gesamtstabilität des Gebäudes. Der angrenzende Supermarkt bleibt aus Sicherheitsgründen heute geschlossen wie die Schule auch. Laut Sicherheitskoordinator Alex Van Goethem war in Bezug auf die gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen alles mit dem Kran in Ordnung.
Aus ungeklärter Ursache geriet der Kran ins Wanken und kippte hinten über

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK