03.05.2016

Genie baut DACH aus

Die Spatzen pfiffen es bereits vom DACH, nun ist es offiziell: Christian Lohnhardt agiert seit Anfang des Jahres als sogenannter Territory Sales Manager für Süddeutschland, Österreich und die Schweiz bei Genie. Mit Sitz im Ländle, und zwar in Freiburg, berichtet er direkt an Markus Happ, Senior Sales Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH). Uwe Wiedemeier betreut weiterhin als Territory Sales Manager die Genie-Kunden in Norddeutschland.
Christian Lohnhardt

Nach seinem Jurastudium an der Universität Potsdam und langjährigen Erfahrungen bei verschiedenen deutschen Versicherungen stieg Christian Lohnhardt 2003 in die Arbeitsbühnenbranche ein. Zwölf Jahre lang war er als Sales Manager bei Haulotte für Deutschland, Österreich und die Schweiz tätig und zuletzt ein knappes Jahr bei Ommelift.

Sein neuer Arbeitgeber teilt mit: „Mit dieser Ernennung reagiert Terex AWP sowohl auf die verstärkte Nachfrage nach Genie-Arbeitsbühnen und -Serviceleistungen in allen Vertriebskanälen der deutschsprachigen Region als auch auf die Expansion der europäischen Genie-Produktionsstätten.“ Etwas einfacher bringt es Markus Happ auf den Punkt: „Diese Ernennung trägt der Tatsache Rechnung, dass unsere Geschäfte hervorragend laufen. Zusätzlich zu einem gut aufgestellten Arbeitsbühnenangebot stoßen die neu eingeführten, innovativen Modelle – entwickelt in Europa für Europa – auf ein sehr großes Interesse in unserer Region.“

Happ weiter: „Mit Christian Lohnhardt gewinnen wir einen in der Arbeitsbühnenbranche versierten und hochqualifizierten Ansprechpartner für unsere Kunden, die von seiner proaktiven, direkten Ansprache und dadurch von einem noch besseren, maßgeschneiderten Kundenservice unmittelbar profitieren.“

Hauptaufgabe von Christian Lohnhardt ist es, das bestehende Genie-Vertriebsteam zu ergänzen und in dem Ziel zu unterstützen, Kunden eine einfache und unkomplizierte Geschäftsabwicklung zu bieten. Er wird Bestands- und Neukunden betreuen, egal ob sie eine einzelne Bühne oder eine komplette Flotte mit vollem Serviceprogramm benötigen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK