02.05.2016

Bühne kippt bei Dreharbeiten um

Bei Dreharbeiten für einen Film ist am Freitagabend im Harz eine LKW-Arbeitsbühne umgestürzt. Eine Person wurde dabei mit in die Tiefe gerissen, schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber Christoph 30 in die Uniklinik nach Göttingen geflogen werden. Der Unfall ereignete sich in Torfhaus, beim Besucherzentrum des Nationalparks Harz.
Die umgestürzte LKW-Bühne (Bild: Feuerwehr Bad Harzburg)

Aus bisher ungeklärten Gründen war es bei Filmdreharbeiten zu dem schweren Unfall gekommen, bei dem der Mitarbeiter einer Filmfirma rund 20 Meter tief fiel. Zudem wurde er, wie die Feuerwehr berichtet, durch den Arbeitskorb leicht eingeklemmt.
Der Mitarbeiter einer Filmfirma wurde bei dem Unfall schwer verletzt (Bild: Feuerwehr Bad Harzburg)

Die Feuerwehr sicherte die Arbeitsbühne, eine Palfinger WT 450 aus der Flotte von Mateco, und sperrte den Bereich weiträumig ab. Die havarierte Bühne kann erst abtransportiert werden, sobald die Polizei und auch die Gutachter ihre Arbeit abgeschlossen haben. Die Schadenshöhe konnte die Feuerwehr nicht beziffern.
Die Unfallursache ist unklar (Bild: Feuerwehr Bad Harzburg)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK