21.04.2016

ALE fertigt Schwerlast-Jib

Beim britischen Heavy-Lift-Spezialisten ALE ist die Fertigung des neuen Auslegers für seine Schwerlastkrane angelaufen. Der im Januar angekündigte Ausleger kann bis zu 3,400 Tonnen stemmen und an beide Riesen-Schwerlastkrane des Unternehmens AL.SK190 und AL.SK350 angebaut werden.

Der Ausleger ist ALE zufolge modular aufgebaut und kann bis zu 100 Meter Länge erreichen. Gefertigt wird er in verschiedenen Konfigurationsvarianten aus ultrahochfestem Stahl mit hoher Streckgrenze vom Typ S1100QL.
So sieht der neue Ausleger mit 37 Meter Länge in der technischen Zeichnung aus

ALEs Technischer Direktor Ronald Hoefmans erklärt: „Die AL.SK-Krane waren immer schon auf einen potenziellen Jib hin konzipiert worden, doch dieser wurde bislang nie gebraucht. Wir haben damit gerechnet, dass schwerere Lasten in größere Höhen gehievt werden müssen und haben nun auch entsprechende Verträge abgeschlossen. Der Jib wird eine einzigartige patentierte Konstruktion aufweisen mit einer breiten Abstützbasis. Diese besondere Konstruktion treibt die Traglasten in die Höhe.“

Bis zum Jahresende soll das Ganze fertig sein, um 2017 dann Hübe bis zu 2.800 Tonnen in Angriff nehmen zu können.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK