11.04.2016

Genie überrascht mit extra starkem Gelenkteleskop

Die Schleier lüften sich: Der US-Hersteller Genie enthüllt am Montag auf der bauma eine neue Dieselgelenkteleskop-Arbeitsbühne mit hoher Tragfähigkeit und Geländegängigkeit, die Z-45/25XC, abgeleitet vom Bestseller Z-45/25J RT.

Steigende Traglasten erfreuen sich steigender Nachfrage, und so kommt es, dass Genie seinem neuen 16-Meter-Gelenkteleskop eine maximale Korblast von 454 Kilogramm verpasst hat. Wobei die Ingenieure zwei Arbeitsdiagramme entwickelt haben: einen mit uneingeschränkter Tragfähigkeit von 300 Kilogramm und einen mit 454 Kilogramm bei eingeschränkter Reichweite. Beim Betrieb mit eingefahrenem Primärausleger verringern sich die maximale Arbeitshöhe und die seitliche Reichweite um lediglich 1,70 Meter.
Genie bringt ganz neu die Z-45/25XC zur bauma heraus

Die überarbeitete „extra starke“ Ausführung der Z-45/25J RT ist nur ca. 440 Kilogramm schwerer als das Standardmodell, punktet aber mit 1,83 Meter großer Plattform und zwei Einstiegen und Verstärkungen zur Aufnahme des zusätzlichen Gewichts. Es handelt sich um einen Seiteneinstieg mit Schwingtür und ein hochschiebbares Mittelgeländer vorne. Außerdem wurden acht Auffanggurt-Befestigungspunkte realisiert.

Laut Hersteller können Bediener der Maschine nun ein größeres Spektrum anspruchsvoller Hub- und Zugangsaufgaben bewältigen, und das selbst auf rauem Gelände. Die maximale Arbeitshöhe beträgt 15,9 Meter, die seitliche Reichweite liegt bei 7,55 Metern, ähnlich wie die übergreifende Höhe, die mit 7,3 Metern angegeben wird.

„Die neue Z-45/25XC Gelenkteleskoparbeitsbühne verfügt über eine größere, verstärkte Schwenkvorrichtung, einen breiteren Korbarm und überarbeitete Zylinder, um die höhere Tragfähigkeit zu bewältigen“, erläutert Produktmanagerin Christine Zeznick, Terex AWP EMEAR. „Außerdem sorgt das verbesserte Lasterfassungssystem des neuen Modells mit höherer Tragfähigkeit für mehr Leistung, kürzere Kalibrierungszeiten und insgesamt für mehr Produktivität.“

Jacco de Kluijver, Vice President Sales & Marketing, Terex AWP EMEAR, ergänzt: „Die neue Z-45/25XC kombiniert genau die Eigenschaften, die unsere Kunden an Genie-Maschinen schätzen – und das bei einer bis zu doppelt so hohen Tragfähigkeit wie beim Standardmodell Z-45/25J RT. Auch spart der Bediener Zeit und kann produktiver arbeiten, wenn er nicht so häufig neu beladen muss.“
Der 1,83 Meter große Korb bietet zwei Einstiege und kann bis zu 454 Kilogramm aufnehmen

De Kluijver weiter: „Für Mietflottenbetreiber sind diese Verbesserungen die Antwort auf einen wachsenden Markttrend, der unserer Erwartung nach für eine hohe Nachfrage nach dieser Maschine sorgen wird, wodurch ihre Investitionsrendite und Rentabilität rasch ansteigen.“

Die neue Z-45/25XC ist serienmäßig mit einem 3-Zylinder-Deutz D2011L03i Motor mit 35,8 kW (48 PS) sowie mit der permanenten Traktionskontrolle und dem aktiven Pendelachssystem der Marke ausgestattet. Auch ist sie voll ausgefahren unter Maximallast verfahrbar.

In Europa und den anderen Ländern der EMEAR-Region wird die neue Z-45/25XC ab dem 4. Quartal 2016 erhältlich sein.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK