16.03.2016

Kran- und Generationswechsel

Vertreter der Firma Peter Waligora Auto-Kranbetrieb und Bergungsdienst besuchten im Februar das Liebherr-Werk in Ehingen, um ihren neuen Kompaktkran vom Typ LTC 1050-3.1 in Empfang zu nehmen. Waligora hat seinen Sitz in Leinefelde im thüringischen Landkreis Eichsfeld nördlich von Mühlhausen.

„Klein und wendig – pünktlich und präzise“, so beschreibt Firmeninhaber Peter Waligora stolz den 3-Achser mit 50 Tonnen Traglast. Er eignet sich sowohl für Einsätze in der Halle wie auch als Taxikran.

Peter Waligora sagt: „Wir haben unseren LTC 1050-3.1 mit der Liftkabine geordert, mit der der Kranfahrer einen ausgezeichneten Überblick über die Baustellensituation hat. Zusätzlich sorgen die Vario-Base und eine Kamera zur Rückraumüberwachung für einen rundum sicheren Kranbetrieb.“
Burkhard Berndt von Liebherr, Wolfram und Kerstin Maring, Peter und Margit Waligora von Waligora Kranarbeiten mit Johannes Metzger von Liebherr (v.l.)

Der neue LTC 1050-3.1 wird jeden möglichen Lastfall in der näheren Umgebung bearbeiten. Das Unternehmen kümmert sich um jede Hubaufgabe, die anfällt, auch um Spezialaufgaben wie beispielsweise ein Klavier zu versetzen oder verunfallte Pferde aus einer Grube zu befreien.

Der LTC 1050-3.1 ist der einzige Kran im Fuhrpark und ersetzt einen Kran anderen Fabrikats auf drei Achsen. Zugleich wird auch der Generationswechsel vollzogen: Unternehmenschef Peter Waligora, der den Betrieb 1991 gründete, übergibt das Zepter an seine Tochter und ihren Ehemann.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK