07.03.2016

Manitowoc ohne Eric Etchart

Nach 33 Jahren bei Manitowoc hat Eric Etchart das Unternehmen zum Ende Februar verlassen. Er will sich nun auf seine anderen Posten außerhalb der Kranbranche konzentrieren.
Eric Etchart

Etchart, 59, ist streng betrachtet 1999 zu Manitowoc gestoßen, als der US-Hersteller Potain erwarb. Zuvor war der gebürtige Franzose viele Jahre für den französischen Turmdrehkranhersteller tätig, unter anderem als Geschäftsführer Italien und später Asien.

Im Mai 2007 wurde Etchart auf den Posten des President von Manitowoc Cranes befördert. Glen Tellock wurde im selben Zug CEO. Im Januar 2015 übernahm Larry Weyers den Posten des President, Etchart rutschte auf den Sessel des Senior Vice President Business Development für die Unternehmensgruppe. Jetzt, da die Gastrotechnik als eigenständige Aktiengesellschaft abgespalten wurde, ist diese Firmengruppe Geschichte. Und Etchart widmet sich nun seinen diversen Aufsichtsratsjobs in anderen Branchen.

Auf dem bauma-Stand von Manitowoc Cranes wird Eric Etchart jedoch zu Gast sein.

Vertikal Kommentar
Der Abgang von Eric Echart ist ein Verlust für die gesamte Kranwelt. Er war und ist ein grundanständiger Kerl, gesegnet mit großer Offenheit und einem internationalen Erfahrungsschatz, vor allem im Asien-Pazifik-Raum.

Als President übersiedelte er mit seiner Familie nach Wisconsin. Wir wissen nicht, ob er nun plant, nach Frankreich oder vielleicht auch Singapur zurückzukehren, wo er viele Jahre lang gelebt hat, oder ob er in den USA bleibt.

Er ist und wirkt immer noch relativ jung und könnte eventuell doch nochmal in der Kranbranche auftauchen. Wer weiß. Wir zumindest wünschen ihm alles Gute.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK