24.02.2016

Rosén verlässt Ramirent

Das finnische Vermietunternehmen Ramirent bekommt eine neue Spitze. Neuer CEO wird der 40-jährige Tapio Kolunsarka. Er ersetzt den bisherigen Firmenchef Magnus Rosén, und zwar spätestens im August dieses Jahres. Rosén wechselt zur Investmentgesellschaft Nordstjernan und hat bereits einen Sitz im Aufsichtsrat von NCC Housing und Llentab.
Tapio Kolunsarka

Kolunsarka, der neue Mann, kommt vom Haftetiketten-Hersteller UPM Raflatac, wo er seit 2013 als Executive Vice President fungierte. Er war insgesamt rund 15 Jahre bei dem Unternehmen, und das in verschiedenen Positionen in Finnland und auch in den Vereinigten Staaten. Zuvor war er Berater bei McKinsey & Company.

Der scheidende Unternehmenschef Magnus Rosén sagt: „Als ich im Jahr 2009 mein Amt angetreten habe, steckten wir mitten in der Finanzkrise. Ich hatte das Privileg, das Unternehmen durch verschiedene Konjunkturphasen zu führen und eine gemeinsame Geschäftsplattform aufzubauen. Dabei ging es darum, die operativen Risiken der Firmengruppe zu minimieren und drei Geschäftsbereiche zu entwickeln, in denen Wachstumspotenzial besteht. Nach sieben interessanten Jahren halte ich den Zeitpunkt für gekommen, meine Laufbahn anderswo fortzusetzen.“
Magnus Rosén

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulf Lundahl fügt hinzu: „Magnus Rosén hat das Unternehmen auch bei heftigem Gegenwind in vielen Märkten geführt und vorangebracht, indem er die eher zersplitterte Organisation zu einem einheitlicheren Ganzen geformt hat. Im Namen des gesamten Aufsichtsrates danke ich ihm für sein Engagement und seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der Firmengruppe. Magnus Rosén bleibt so lange CEO, bis Tapio Kolunsarka übernimmt, und wird ihm auch beratend zur Seite stehen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK