15.02.2016

MLC650 für Korea

Einen 650-Tonnen-Raupenkran vom Typ MLC650 hat sich der Kranvermieter Shinui Petra aus Südkorea zugelegt – als erster im Lande. Der MLC 650, erstmals auf der Conexpo 2014 vorgestellt, hat das variable Gegengewichtssystem (Variable Position Counterweight; kurz VPC) an Bord.

Der Raupenkran wartet in der Standardausführung mit einem 104-Meter-Hauptausleger oder mit einem 101 Meter langen Wippausleger sowie einer Gesamtsystemlänge von 157 Metern auf. Shinui Petra hat sich darüber hinaus für die sogenannte VPC-MAX-Option entschieden, mit der sich die Traglasten und die Systemlänge (auf 205 Meter) noch steigern lassen.
Der MLC650 mit variablem Gegengewichtssystem (VPC)

Beim Debüt durfte der große Raupenkran Betonstützen für eine Straße einheben. Mit einem 56 Meter langen Hauptausleger, den VPC-MAX-Erweiterungen sowie 400 Tonnen Gegengewicht gerüstet, machte er sich daran, bis zu 150 Tonnen schwere Lasten zu heben.

Choi Byung Eng, President von Shinui Petra, gesteht: „Als wir den MLC650 auf der Conexpo 2014 in Las Vegas zum ersten Mal gesehen haben, waren mein Team und ich zutiefst beeindruckt von der einzigartigen VPC-Technologie. Die Fähigkeit dieses Raupenkrans, auf sehr beengten Baustellen zu manövrieren und dazu ohne traditionelles Gegengewicht über höhere Traglasten bei Schwerlasthüben zu verfügen, bringt uns einen großen Wettbewerbsvorteil.“
Beim ersten Einsatz musste der MLC650 unter anderem Betonstützen für eine Straße setzen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK