05.02.2016

„Hercules“ langt zu

Einen Dieci-Schwerlaststapler im Sägewerk sieht man auch nicht alle Tage: Die Firma Artmann Holzwerkstatt aus dem pfälzischen Elmstein unweit von Kaiserslautern hat sich einen Dieci Hercules 190.10 zugelegt.

Geordert wurde der Schwerlast-Teleskopstapler mit spezieller Fernsteuerung über den Dieci-Händler Bauscher aus Neustadt an der Weinstraße. Das zweitgrößte Modell aus der „Hercules“-Baureihe kommt auf 19 Tonnen Hubkraft und zehn Meter Hubhöhe. Das Besondere: In Zusammenarbeit mit Ewald Wefringhaus von der Firma Bauscher wurde die Maschine auf die besonderen Ansprüche im Sägewerk abgestimmt.
Ewald Wefringhaus (l.) von der Firma Bauscher mit Geschäftsführer J.J. Artmann bei der Übergabe

Im Einzelnen heißt das: In Verbindung mit dem Baumstammgreifer können bis zu zehn Tonnen schwere und 14 Meter lange Eichenstämme gefahrlos aufgenommen werden. Diese werden anschließend auf der 30 Meter langen Bandsäge abgelegt. Mit der Funkfernsteuerung beschickt Werkstattbesitzer J.J. Artmann seine Trockenkammer und seine Regalanlage. Die Dielenpakete können bis zu 14 Meter lang und bis zu 14 Tonnen schwer sein.

Dank der Fernbedienung ist Artmann in der Lage, die Funktionen des Schwerlaststaplers zu nutzen, ohne ihn zu besteigen. Dazu zählen alle Bewegungen des Hubarms und der Zusatzhydraulik sowie das Verfahren des Hercules. Ein Novum aus dem Haus Dieci, das sich hier ein neues Tätigkeitsfeld erschlossen hat.
Der Dieci Hercules 190.10 im Holzeinsatz


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK