25.01.2016

Studie: Sennebogen ist hochinnovativ

Das Straubinger Maschinenbauunternehmen Sennebogen gehört laut einer Studie zu Deutschlands innovativsten Mittelständlern. Die Munich Strategy Group (MSG) führt das Familienunternehmen auf Platz 17 der 400 innovativsten Unternehmen der Republik.

Im Auftrag der „Wirtschaftswoche“ hatte MSG aus über 3.300 mittelständischen Unternehmen die deutschen „Innovations-Champions“ ermittelt. Branchenübergreifend wurden die Unternehmen hinsichtlich diverser Leistungsdaten analysiert und in Expertengesprächen und Befragungen bewertet. Mit einem Resultat von 158, ermittelt aus den Werten Unternehmensperformance und Innovationskraft, schaffte es die Sennebogen Maschinenfabrik in die Top 20.

Hocherfreut zeigt sich Geschäftsführer Erich Sennebogen: „Wir freuen uns über die Auszeichnung, die uns bestätigt, dass wir mit unseren Produkten und Neuentwicklungen auf dem richtigen Weg sind. Auch in Zukunft werden wir unsere Kunden mit Innovationen begeistern und den technischen Fortschritt vorantreiben“, verspricht er.

Dass vor allem Bayern ein Tummelplatz für innovative Betriebe ist, wird von der Studie ebenfalls hervorgehoben: Mit 15 Innovations-Champions stellt Bayern vor Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen die Mehrzahl der ausgezeichneten Firmen in der Top 50.

Seit über 60 Jahren entwickelt und produziert das niederbayrische Familienunternehmen in zweiter Generation an den Standorten Straubing und Wackersdorf flexible Seriengeräte für den Kran- und Umschlagbereich. Mit vielfältigen Innovationen hat sich das niederbayerische Unternehmen weltweit einen Namen gemacht und exportiert heute mehr als 85 Prozent des Produktionsvolumens ins Ausland.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK