12.01.2016

Neuer Präsident für Allison Transmission

Allison Transmission aus den USA macht David S. Graziosi derzeit Chief Financial Officer (CFO), ab sofort zusätzlich zum Präsidenten. Graziosi begann im November 2007 als Executive Vice President, CFO und Treasurer bei Allison Transmission, kurz nachdem das Unternehmen von General Motors an die Carlyle-Group und die Onex Corporation verkauft worden war. Neben seiner Verantwortung für Finance- und Treasury-Aktivitäten wird Graziosi nun zusätzlich die Bereiche „Operations & Purchasing“, „Quality & Reliability“, „Legal/Corporate Affairs & Communications/Internal Audit“, „Human Resources“ sowie „Information Systems & Services“ übernehmen.

„Ich freue mich darüber, Dave zum Präsidenten von Allison Transmission zu ernennen – als Anerkennung für seine herausragenden Leistungen und um der Bedeutung Rechnung zu tragen, die er bereits jetzt für unseren Unternehmenserfolg hat“, sagt CEO und Chairman Lawrence E. Dewey. „Seitdem Dave im Jahr 2007 zu Allison Transmission gekommen ist, hat er außerordentliche Führungsqualitäten bewiesen. Zudem hat er ein klares Verständnis von unserem Unternehmen und unserer Branche in ihrer Gesamtheit.“
Dave Graziosi

„Ich fühle mich sehr geehrt, zum Präsidenten von Allison Transmission ernannt worden zu sein“, retournierte Graziosi. „In den vergangenen acht Jahren haben wir beachtliche Leistungen vollbracht und werden nun darauf sowie auf unserer 100-jährigen Geschichte aufbauen. Ich freue mich auf die weitere enge Zusammenarbeit mit Larry und den anderen Mitgliedern des Management-Teams in meiner erweiterten Funktion.“

Allison Transmission ist laut eigenen Angaben der weltweit größte Hersteller von Vollautomatikgetrieben für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge und führend bei Hybridantrieben für Stadtbusse. Das Unternehmen wurde 1915 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Indianapolis, USA, und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiter weltweit.

Kommentare