29.12.2015

Manitowoc: Kransparte unter neuer Leitung

Manitowoc Cranes hat Barry L. Pennypacker zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt, und zwar mit sofortiger Wirkung. Anfangs wird er an den Interims-Chef des Unternehmens berichten, Kenneth Krueger. Der jetzige President von Manitowoc Cranes, Larry Weyers, bleibt dem Kranbauer erhalten als sogenannter Executive Vice President.

Sobald Manitowoc seine Gastrosparte als eigenständiges Unternehmen ausgelagert hat, wird sich der Firmenname von Manitowoc Company ändern in Manitowoc Cranes Inc., wobei Pennypacker als Geschäftsführer (CEO) fungiert und Krueger als Vorstandsvorsitzender.
Barry Pennypacker

Wer ist Barry L. Pennypacker? Der 54-Jährige war zuvor Gründer und Chef des Unternehmens Quantum Lean, einem Hersteller von Präzisionsbauteilen. Von Januar 2008 bis Juli 2012 war er CEO von Gardner Denver, einem Unternehmen, das industrielle Kompressoren, Pumpen und Gebläse für die Anwendungsbereiche Druckluft und Gas, Vakuum und Flüssigkeitsumschlag herstellt und vertreibt.

Anschließend wurde Gardner Denver von der Investitionsfirma Kohlberg Kravis Roberts (KKR) übernommen; kurioserweise diente Pennypacker KKR als Berater, nachdem er frisch zurückgetreten war bei Gardner Denver. Kurzum, es kam zum Rechtsstreit und schließlich zur Einigung.

Barry Pennypacker war vorher knapp zehn Jahre tätig bei Westinghouse Air Brake Technologies (Wabtec), einem Hersteller von Lokomotiven für den US-Markt, Druckluftbremsen sowie weiterer Komponenten für Schienenfahrzeuge, wo er zuletzt Vice President war. Seine Laufbahn begonnen hatte er beim Werkzeughersteller Stanley Works (1997 bis 99) und beim Mischkonzern Danaher (1992-97). Pennypacker hat einen Bachelor in Produktionsmanagement an der Pennsylvania State University erworben und einen MBA an der St. Josephs University in Philadelphia.

Krueger sagt: „Barry bringt eine frische Perspektive auf das Geschäft von Manitowoc Cranes mit. Seine ergebnisorientierte Unternehmens- und Mitarbeiterführung hat die Umwandlung diverser komplexer Unternehmen ermöglicht durch kontinuierliche Prozessverbesserungen. Dies hat zu einer bedeutsamen Verbesserung der operativen und finanziellen Performance sowie einer Steiegrung des Shareholder Value geführt.“ Zudem lobte Krueger die profunden Kenntnisse und Erfahrungen des gestandenen Managers.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK