29.12.2015

bauma-Aufbau läuft

Liebherr auf der bauma, das ist für gewöhnlich alles andere als gewöhnlich, sondern außergewöhnlich. Mit 14.000 Quadratmetern belegt die Liebherr-Gruppe den größten Messestand und bespielt 2,3 Prozent der erneut gestiegenen Gesamtfläche von diesmal 605.000 Quadratmetern. Liebherr errichtet in München auf einer Fläche von zwei Fußballfeldern einen der größten Messestände weltweit mit mehr als 60 Exponaten, darunter werden auch zahlreiche Weltneuheiten sein, wie das Unternehmen mitteilt.

Technik zum Anfassen, hohe Innovationsdichte, gigantische Ausmaße einzelner Maschinen – unter dem Motto „Be Part of Something Bigger“ lädt die Firmengruppe Besucher aus aller Welt ein, Teil ihres einzigartigen Auftritts bei der bauma 2016 zu werden. Gut Ding oder groß' Ding will Weile haben, und so findet es sich, dass der Hersteller bereits ein halbes Jahr vor Messebeginn mit dem Standaufbau begonnen hat.
bauma 2016: Der Countdown läuft

Die PR 776 Litronic, die größte Planierraupe, die Liebherr je gefertigt hat, feiert auf der bauma 2016 ihre Weltpremiere. Auch die LH 110 C High Rise Port Litronic, eine Maschine zum Materialumschlag in Häfen, stellt Liebherr zum ersten Mal internationalem Publikum vor. Eine weitere Neuheit ist ein Mining-Bagger, dessen Schaufel 12,5 m³ fasst – mit anderen Worten, den Inhalt von 16.500 Flaschen Mineralwasser. Er ist der größte Bagger, den Liebherr auf der Messe zeigt.

Erstmals auf einer Ausstellung zu sehen ist auch der bei den Kundentagen im Juni 2015 gezeigte Raupenkran LR 1500, der mit einem Gewicht von 425 Tonnen die schwerste Maschine auf dem Stand ist. Das Gewicht sämtlicher Liebherr-Exponate auf der bauma 2016 summiert sich im Übrigen auf stolze 5.000 Tonnen.

Um die Spitze des Mobilkrans LTM 1750 9.1 sehen zu können, müssen die Besucher weit nach oben blicken: Sein Teleskopausleger erreicht eine beachtliche Höhe von 110 Metern, wenn er vollständig ausgefahren ist. Somit ist dieser Mobilkran laut Liebherr das höchste Exponat auf dem Messestand.
Riesenrummel bei der letzten Ausgabe vor drei Jahren: Liebherr-Stand bei der bauma 2013

Außerdem zeigt Liebherr seinen größten Verstellauslegerkran, den 710 HC-L, der ein Gewicht von bis zu 64 Tonnen heben kann. Aufmerksamkeit wird ebenso der Muldenkipper T 264 erregen. Aufgrund seiner enormen Ausmaße wird er in Einzelteilen aus dem Liebherr-Werk im US-amerikanischen Newport News angeliefert und im Vorfeld der Messe direkt auf dem Stand zusammengebaut. Da seine Mulde ein Volumen von 130 m³ bietet, könnten darin etwa 13 Kompaktwagen Platz finden. Der Gigantismus geht weiter...

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK