02.11.2015

Genie bildet Azubis aus

Das Ausbildungsprogramm Genie Academy ist vor kurzem mit den ersten beiden Teilnehmern angelaufen. Die unter 36 Kandidaten aus Fachschulen in ganz Großbritannien ausgewählten Schüler Bradley Mason und William Marshall werden als erste auszubildende Kundendiensttechniker die Genie Academy absolvieren. Ihre Schulung ist Bestandteil einer anerkannten dreijährigen Berufsausbildung mit qualifiziertem Abschluss. Die Akademie plant, alle zwei Jahre zwei neue Kandidaten auszuwählen.

Das Programm, das als eines der ersten seiner Art in Europa von einem der führenden Hersteller unterstützt wird, zielt auf die Förderung der Markt- und Kundennachfrage ab, indem es dem aktuellen Fachkräftemangel durch Ausbildung einer neuen Generation qualifizierter, nach Herstellerstandards geschulter Kundendiensttechniker begegnet.

In ihrer Zeit bei Genie werden Mason und Marshall unter der fachkundigen Aufsicht erfahrener Kolleginnen und Kollegen in der Kundendienstabteilung des Unternehmens arbeiten. Während ihrer Fachausbildung in Schule und Praxis können die beiden Azubis auf die Unterstützung ihres Genie Academy-Mentors Dave Stretch bauen, der selbst Mobile Technical Trainer ist.
(v.l.) William Marshall, Dave Stretch, Andy Sutton und Bradley Mason

Matt Skipworth, als Service Solutions Manager verantwortlich für das Projekt, sagt: „Uns begeistert die Idee, mit der Genie Academy unseren Kunden gegenüber das hohe Serviceniveau sicherzustellen, von dem letztlich auch die Rentabilität ihrer Maschineninvestitionen abhängt. Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir unseren Kandidaten in einer Branche mit zunehmend komplexeren Sicherheitseinrichtungen und Technologien, in dem mehr und mehr technische Kompetenz gefordert ist, die Chance auf eine sichere Anstellung bieten können.“

Skipworth weiter: „Unser Programm ermöglicht ein umfassendes Verständnis unserer Unternehmenskultur und des geschäftlichen Umfelds unserer Kunden. Das ist unseres Erachtens ein Mehrwert, der es ihnen spürbar erleichtern wird, nahtlos und rasch in die Aufgabenvielfalt voll ausgebildeter Kundendiensttechniker hineinzuwachsen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK