09.10.2015

Ulferts auf zu neuen Ufern


Erster! Die erste Genie SX-150 Teleskoparbeitsbühne ist an das Unternehmen Ulferts mit Stammsitz in Neermoor ausgeliefert worden. Die Ulferts-Gruppe unterhält Niederlassungen in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Übergabe durch Genies Uwe Wiedemeier an Olaf Sassen von Ulferts ging die SX-150 gleich in die ersten Einsätze. Unter anderem wurde in 48 Metern Höhe eine Windanlage zur Stromgewinnung gewartet.

Olaf Sassen, Abteilungsleiter Arbeitsbühnen, sagt zum Kauf: „Insbesondere in letzter Zeit fragten unsere Kunden verstärkt Arbeitshöhen über 40 Meter an. Um diesen Bedarf zu erfüllen und wettbewerbsfähig zu bleiben, haben wir uns für die Genie SX-150 entschieden, da sie mit 48 Metern Arbeitshöhe und 24,38 Metern maximaler seitlicher Reichweite und beeindruckenden 21,34 Metern Reichweite bei 36,6 Meter Plattformhöhe unsere wachsende Mietflotte nach oben perfekt komplettiert.“ Doch nicht nur das.
Olaf Sassen, Abteilungsleiter Arbeitsbühnen bei Ulferts

Sassen weiter: „Sie passt ideal in die Gesamtflotte von Systemlift hier im Norden, auf die alle Partner Zugriff haben. Wir erwarten eine höhere Mietauslastung als mit einer normalen 40-Meter-Bühne, da sie aufgrund der für die Mietbranche vorteilhaften vier vorprogrammierten Arbeitshöhen von 48, 43, 38 und 33 Metern sehr vielseitig einzusetzen ist. Damit sprechen wir hier über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und erwarten eine hohe Investitionsrendite.“
Die erste SX-150 hierzulande geht an die Ulferts-Gruppe

Weiterhin führt Olaf Sassen an: „Die hohe, uneingeschränkte Tragfähigkeit von 340 Kilogramm über den gesamten Arbeitsbereich, die in der Praxis zwei Bediener mit Werkzeuge bedeutet, sowie die Verfahrbarkeit in voller Arbeitshöhe machen die neue Genie SX-150 Teleskoparbeitsbühne enorm vielseitig und zeitsparend. Übrigens ist der Bediener in nur drei Minuten auf der vollen Arbeitshöhe!“
Mission geglückt, Ersteinsatz gemeistert

Er plant Einsätze in großen Hallen, in Bau und Wartung, in Werftbetrieben, Öltanklagern sowie niedrigeren Windenergieanlagen in Ostfriesland und der Weser-Ems-Region. Hinzu kommt, dass aufgrund gestiegener Sicherheitsstandards auf Baustellen bei Höhen von über 40 Metern inzwischen häufig eine Arbeitsbühne als Backup gefordert wird. Die Ulferts-Mietflotte im Arbeitsbühnenbereich besteht etwa zur Hälfte aus Genie-Fabrikaten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK