17.09.2015

Hafenmobilkran für Hinterland-Hub

Liebherr liefert LHM 280 mit Pactronic-Hybridantrieb an Hafen Wien: Hafen Wien betreibt den größten Freihafen in Österreich, obendrein punktet er mit perfekter Anbindung an die Verkehrswege Wasser, Straße und Schiene. Der Hafen wird kontinuierlich erweitert und zu einem der größten europäischen Logistikzentren an der Donau ausgebaut.

Modernisiert werden dabei auch die Umschlaggeräte. Das Unternehmen setzt auf einen Liebherr-Hafenmobilkran vom Typ LHM 280 mit einer maximalen Tragfähigkeit von 84 Tonnen und einer Reichweite von bis zu 40 Metern. Die neue Maschine, die den Betrieb im August 2015 aufgenommen hat, ist doppelt so stark wie der Vorgänger, ein LHM 1080, der über 25 Jahre lang betrieben wurde.
Der LHM 280 im Wiener Hafen wurde im August in Betrieb genommen (Bild: Eva Kelety)

Hintergrund
Der Wiener Hafen ist mit seiner günstigen Lage an drei TEN-T-Korridoren einer der wichtigsten Hinterland-Hubs in Europa, vor allem für die großen Nordseehäfen und die adriatischen Häfen. Mit seinen Frachthäfen Freudenau, Albern und Lobau ist er der größte öffentliche Donauhafen in Österreich.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK