16.09.2015

So waren die Platformers Days' 2015 (II)

Hervorragend war auch die Stimmung am Freitagabend, als sich die Bühnenwelt zur Platformers' Party versammelte: Gestopft voll die große Halle, kaum ein Stehplatz zu bekommen im Reiterstüble. Bier wurde im Akkord gezapft. Und auch getrunken. Versteht sich.
Dietmar Schröder (l.) von Arbeitsbühnenvermietung Drumann beim Handshake mit Palfingers Frank Lahrkamp

Eine P300KS übergibt Klaus Rensmann (r.) von Palfinger an die beiden BHV Lift-Geschäftsführer Oliver (l.) und Franz-Josef Tix (M.)

TGT präsentiert Glasroboter, auch auf Ketten

Der Himmel über Hohenroda, mal wieder...

Beyer diesmal ohne Dieter – dafür wie gewohnt mit vielen Maschinen in Beyer-Blau

Der riesengroße Arbeitskorb der neuen Dinolift-Mehrzweckbühne 220XSE

So sieht die Dino 220XSE aus

Wo geht's lang?

Gewichtig: Die CTE Traccess 230 kann mit Kranfunktion 250 Kilogramm heben

Hüffermann Krandienst zeigt den Elektroladekran 2.0

Was noch auffiel: Die Platformers' Days sind bunter geworden. Nach und neben der ersten Garde, den Pionieren der Branche, die bereits in den 70er und 80er Jahren mit Arbeitsbühnen aktiv waren, hat in den Unternehmen meistens die zweite Generation Fuß gefasst und ihren Platz gefunden. Daneben rücken auch immer mehr die Jungen nach, zum Teil mit auffälligen Tätowierungen oder dem einen oder anderen Metallstift im Körper.
Noch ein Eindruck vom Himmel über Hohenroda

Von Anfang an dabei auf den Platformers': Banner Batterien

Hinowas neue 26-Meter-Raupenarbeitsbühne

Geschäftiges Treiben auch im oberen Areal

Der Samstag begann mit dem nicht untypischen Nebel

Der Nebel sorgt für stimmungsvolle Bilder

Doch rasch ist er verzogen

Zeigt her eure Körbe

Blumenbecker mit seinen LKW-Bühnen der Marke Hubmeister auf den Platformers' Days 2015

Weil es so schön ist: nochmal Korb am Firmament, diesmal der von Custers neuer Raupenarbeitsbühne Verda9

Wo man hinguckte: eitel Sonnenschein. Und so kann beispielsweise Blumenbecker Technik-Geschäftsführer Ralf Herzog entspannt feststellen: „Im Moment sind wir sehr zufrieden. Es läuft alles in die richtige Richtung.“ Und auch der italienische LKW-Bühnenhersteller Multitel Pagliero kann sich freuen: So ist es den für den deutschen Markt zuständigen Mitarbeitern von Becker Arbeitsbühnen Jaroslaw Dobroniak und Johannes Becker zu verdanken, dass sich ein Timo Castell für eine MT162EX entschieden hat. Denn: Zuvor hat sich der Geschäftsführer von Castell Arbeitsbühnen aus Koblenz ausschließlich der LKW-Bühnen von Ruthmann bedient.
Alles andere als klein auch dieser Arbeitskorb von Merlo

Grüppchenbildung auf den Platfomers' Days

Alfons Thihatmer (vorne links) zeigte sein „HyCleaner“-Reinigungssystem auf den Platformers' Days2015 in Hohenroda, unter anderem an der Manitou 28TJ

CTE mit seiner Zed 21.2 JH

Blick in die Halle

Skyjacks Andy Stumpf (l.): Ganz den Bühnen hingegeben

Scheren-Duo

Comet und MEC war vertreten durch TC Equipment

Full House auch innen

Organisator Reinhard Willenbrock

Auch Klaus Niemes war das Lachen ins Gesicht geschnitzt: Mit gleich drei Weltpremieren von Oil & Steel adelte er die Veranstaltung in Hohenroda und konnte zudem von einer „äußerst positiven Resonanz“ berichten. Ins gleiche Horn stößt Bernd Schubert vom deutschen Unic-Team und Geschäftsführer von Baumo Kranservice, der ebenso von einer „Hochstimmung“ schwärmte. Es sind ja auch einige – und hier passt das Wort tatsächlich einmal: namhafte – Vermieter derzeit neu ins Minikrangeschäft eingestiegen. Mit Unic-Kranen. Als da wären: Scholpp, Eisele sowie Butsch & Meier.
Arbeitseinsatz für France Elévateur auf dem Gelände: Entfernen von Messeaufklebern

Erstmals als Aussteller dabei: Magni Deutschland, hier repräsentiert durch Gregor Schellen

Der Hessen Hotelpark Hohenroda, wachgeküsst aus seinem Dornröschenschlaf


Skyjack in leuchtenden Farben

Der Stand von Haulotte

Scheren: Das volle Paket von PB Lifttechnik

Auch dieses Gefährt flitzte übers Gelände

Gut eingeparkt...

...die Glasroboter von TGT - Heinz Teupen

Einen frechen Produktnamen hat sich der französische Arbeitsbühnen- und Staplerhersteller Manitou ausgedacht, als er im Frühjahr den Prototypen seines 12-Meter-Gelenkteleskops präsentierte: Es handelte sich nicht um eine 120 ATJ oder Ähnliches, sondern um eine Mango. Eine vier Tonnen schwere Mango. Zusammengesetzt aus den englischen Basisbegriffen Man und Go. Sehr treffend sagte Martin Brokamp von Manitou Deutschland: „Auf der bauma 2016 wollen wir die Früchte ernten.“
Im Bilde: Trio von Trackunit, und zwar Peer Lohmann, Ronny Konstabel und Markus Grzbielok (v.l.)

Manitous Gelenkteleskop Mango 12, ein frisches Früchtchen

Apropos Frucht: Orangenes Aufgebot von ATN neben Skyjacks SJ63AJ

Frisch getackert: Der Stand des Vertikal Verlags, flächendeckend „Kran & Bühne“

Ruthmanns neuer „Steiger“ T170 zielt auf die Kommunen

Die neugegründete Snorkel-Tochter Ahern Deutschland präsentiert sich erstmals

„Ein bisschen Liebherr“: Unic-Krane schön in Kundenfarben

Entsprechend hochzufriedene Gesichter bei Bernd Schubert, Thomas Thielen und Dietlind Körner

Wienolds Areal vor der Halle

Laut Veranstalter strömten die Besucher in bislang ungekanntem Ausmaß aufs Gelände: Fast 2.000 Besucher zählte die Rekordausgabe. Oliwer Sven Dahms verblüfft: „Uns sind am Ende fast die Eintrittskarten ausgegangen.“
Niftylift mit starkem Aufgebot

Vorne Jekko, hinten Omme

Neu bei Ommelift Deutschland ist Andreas Kaib (l.) von der neugegründeten Niederlassung in Fulda; hier mit Yama Saha

Der Bereich von Uplifter

Das Team von KLB Leasing, rechts Klaus Weick

Eine Hinowa Lightlift 26 Performance für Josef Schmid (2.v.r.)

Im Bild (v.l.): Mario Schmid, Gerd Kernbichler von Dornlift, Thomas Groß, Philipp und Josef Schmid mit Dornlift-Prokurist Kurt Pfanner.
Im und fürs Gelände gefragt: Teupens Leos

Impressionen aus Hohenroda

Premiere für das Nordkran-Team um Carsten Bielefeld (r.)

Mit Mateco hat sich ein großer Vermieter für ein Kastenwagenfahrzeug von France Elévateur entschieden

Ein Wiedersehen gibt es 2017, denn irgendwann ist auch mal die schönste Messe zu Ende

Zu den vielfältigen Neuheiten im Bereich der LKW-Arbeitsbühnen halten wir Sie auf dem Laufenden, vor allem mit dem Bericht in Kran & Bühne Nr. 131, die Ende Oktober erscheint (November-Ausgabe).

Hier geht es zum ersten Teil des Rückblicks.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK