07.08.2015

Rekord im Firmenfahrzeug

Mit seinem Dienstfahrzeug von Dreyer+Timm aus dem norddeutschen Rotenburg hat Hartwig Müller einen Weltrekord erzielt. Der Industrie-Elektriker fährt keinen normalen PKW. Er hat ein Velomobil, mit dem er auf den Straßen rund 60 bis 70 km/h schnell unterwegs ist. Müller nutzt das Gefährt indes nicht nur auf der Fahrt zur Arbeit. Er fährt Velomobil aus Leidenschaft. Doch nicht nur das.
Dreyer+Timm-Geschäftsführer Hans-Hermann Ruschmeyer (l.) freut sich über den großen Erfolg von Mitarbeiter Hartwig Müller.

Auf dem Lausitzring in Brandenburg gelang ihm nun Außergewöhnliches: der Weltrekord in der 12-Stunden-Fahrt. Er schaffte in dieser Zeit eine Strecke von 680 Kilometern und brach damit den alten Rekord um ganze vier Kilometer.

Hans-Hermann Ruschmeyer, Geschäftsführer des Telematikanbieters Dreyer+Timm, freut sich gemeinsam mit der gesamten Belegschaft über den besonderen Erfolg des Mitarbeiters: „Als er mit der Bitte zu mir kam, den Kauf eines Velomobils zu unterstützen, habe ich das gerne getan. Das ist schon ein ganz besonderes Firmenfahrzeug. Und einen Weltmeister im Team zu haben, ist auch nicht schlecht.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK