04.08.2015

Satter Zuwachs

Beyer Mietservice war eines der ersten Vermietunternehmen, das auf Minikrane gesetzt hat. Vor zehn Jahren wurden die „Kleinen“ ins Programm aufgenommen und der Markt kontinuierlich mit aufgebaut. Jetzt hat Beyer Mietservice mit Hauptsitz in Roth einen Auftrag über 50 Minikrane der Marke Maeda platziert. „Das ist der bisher größte Einzelauftrag, der aus Europa kommt“, erklärt Christer Dijnér, Geschäftsführer von Kranlyft, dem Europa-Importeur des japanischen Herstellers.
Die ersten Geräte sind inzwischen von Maeda an Beyer Mietservice ausgeliefert worden

Die ersten Geräte sind in der letzten Woche ausgeliefert worden. Zusammen mit den bisherigen Geräten kommt das Unternehmen – nach der letzten Lieferung – auf fast hundert dieser Spezialgeräte. „Wir haben mit Maeda einen Hersteller, mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben“, erklärt Dieter Beyer, Geschäftsführer von Beyer Mietservice, und fügt an, dass die bestellten Geräte allesamt mit einem Extra gegenüber der Grundausstattung bestückt sind.
Christer Dijnér (l.) und Dieter Beyer (r.) freuen sich über den größten Maeda-Deal in Europa

Das Paket umfasst eine breite Auswahl der Geräte, vom kleinen MK 104 bis hin zum großen LC 1385. „Damit ist Beyer Mietservice der größte Nutzer von Maeda-Geräten außerhalb Japans“, erklärt Christer Dijnér.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK