28.07.2015

Bahnbrücke gerammt

Gedankenlosigkeit ist häufig die Mutter aller Unfälle: In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt hat ein 47-Jähriger mit seinem LKW eine Bahnbrücke gerammt. Laut Polizei hat er wohl die Höhe seines Gefährts unterschätzt. Der Mann fuhr druch die derzeit im Bau befindliche Brücke und ist dann mit seinem Ladekran daran hängengeblieben. Die Bilanz: mindestens 200.000 Euro Schaden sowie ein Leichtverletzter. Denn bei dem Unfall verlor der Zug Teile seiner Ladung, wodurch ein Fußgänger am Kopf verletzt wurde.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK