24.07.2015

Verletzt aus Krankabine geholt

Donnerstagnachmittag: Auf einem Firmengelände in Bochum prallt ein Portalkran beim Rangieren mit der Krankabine gegen einen Stahlcoil, der sich auf einem LKW befindet. Der Kranführer wird dabei verletzt und kann sich nicht mehr eigenständig aus der völlig deformierten Fahrerkabine in rund fünf Metern Höhe befreien. Immerhin ist die Kabine nicht absturzgefährdet, wie eine Überprüfung der Konstruktion durch die Einsatzkräfte ergibt.

Erst nachdem die Portalkrananlage vom Stromnetz getrennt ist, erfolgt die Personenrettung über die Drehleiter. Der verletzte, aber nicht bewusstlose Kranführer wurde dem Notarzt und dem Rettungsdienst übergeben und nach erster ärztlicher Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus transportiert. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK