20.07.2015

Holztransporter reißt Fußgängerbrücke in voller Fahrt ab

Der Fahrer eines Holztransports hat in Caldern im Lahntal unweit von Marburg eine Fußgängerbrücke komplett zerstört. Er war am Montagmorgen mit seinem Ladekran gegen die Brücke gekracht und lud sie sozusagen komplett auf. Der Transporter mit Anhänger kam mitsamt dem abgerissenen Brückenteil von rund 15 Metern Länge erst „etliche Meter“ zum Stehen, wie die Polizei notiert. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Ungeplant sauber getrennt wurde diese Brücke in Caldern bei Marburg, Hessen (Bild: Stephan Schienbein/Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Der Lastwagen kam aus Richtung Marburg und fuhr bergab. Die Fußgängerbrücke ist eine Stahl-/Holzbrücke und verbindet die Siedlung Im Stetefeld mit der Ortsmitte.
Das Gespann hat den abgerissenen Brückenteil Dutzende Meter mit sich geschleift (Bild: Stephan Schienbein/Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Die Feuerwehr sicherte zunächst einmal die Brücke und kümmerte sich um das ausgetretene Hydrauliköl. Neben dem noch nicht abschätzbaren Brückenschaden entstanden Schäden am Lastwagen und an der Leitplanke. Die Gemeinde Lahntal und Hessen Mobil übernahmen die weiteren Bergungs- und Sicherungsarbeiten. Die Straße musste vorerst voll gesperrt werden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK