09.07.2015

Der Knast kommt weg

Mitten in der französischen Metropole Lyon wird die Stadt an einer heiklen Stelle weiterentwickelt, wie man heutzutage so sagt. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wird in ein Ensemble integriert von insgesamt elf Gebäuden: sieben sind Neubauten und befinden sich derzeit im Bau, vier weitere werden saniert und überarbeitet. Andere hingegen werden plattgemacht.

Ein Potain-Quartett aus der Mietflotte von Valente Assistance ist so positioniert, dass es die gesamten 15.000 Quadratmeter der innerstädtischen Baustelle abdeckt. Sie übernehmen alle anfallenden Hebeaufgaben mit verschiedenen Lastfällen und sind an sechs Tagen die Woche im Einsatz.
Vier Potains in Lyon

Es handelt sich um drei Obendreher, einen 12-Tonnen-Potain MD 238 A und zwei Modelle vom Typ MDT 268 A mit maximal zehn Tonnen Traglast. Aufgebaut sind mit unterschiedlichen Hakenhöhen bis 60 Meter und voller Auslage, das heißt bis maximal 67,5 Meter. Der vierter Kran im Bunde ist ein kleinerer Selbstaufsteller, ein Igo 50 mit vier Tonnen Tragkraft und 40-Meter-Ausleger.

Im Jahr 2017 soll das Projekt abgeschlossen werden und dann die Uni, Ladengeschäfte, Restaurants, Wohnungen und auch eine Bücherei beherbergen. Statt Knastbrüder.

Valente Assistance, gegründet 1979, verkauft und vermietet Turmdrehkrane. Die Mietflotte besteht aus 400 Potain-Kranen. Mit Firmensitz in Belley, 100 Kilometer östlich von Lyon, nördlich von Chambéry, bedient das Unternehmen vor allem Kunden in der Region Rhône-Alpes.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK