08.07.2015

Kranunfall vermasselt Eröffnung eines Vergnügungsparks

Ungewollt „extreme Gefühle“ erlebte ein Kranfahrer auf dem Gelände des Wasser-Vergnügungsparks Splashworld in Monteux in der Provence. Sein All-Terrain-Kran auf vier Achsen, der ohne Unterlegplatten arbeitete, kippte auf der Baustelle des Parks um, dessen (wiederholt verschobene) Eröffnung eigentlich für den 22. Juli 2015 vorgesehen war. Ausgerechnet die Eröffnung von Frankreichs (künftig) größtem Wasser-Freizeitpark fällt ins Wasser.
Der 90-Tonner ist umgekippt und hat dabei drei Rutschen beschädigt

Der Unfall des 90-Tonnen-Mobilkrans aus der Mietflotte von Mediaco ereignete sich am Montagmittag, wie Splashworld selbst mitteilt. Der Kran ist zunächst tief ins Erdreich eingesunken und anschließend seitlich umgekippt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Allerdings hat der Kran drei Wasserrutschen beschädigt. Zur Höhe des Sachschadens wurden keine Angaben gemacht. Dass der Park im Vaucluse später eröffnet als zuletzt gedacht, scheint sicher. Ob es tatsächlich erst im kommenden Jahr soweit ist, wie es in einer ersten Stellungnahme hieß, bleibt abzuwarten.

Splashworld sollte ursprünglich bereits im Sommer 2014 seine Pforten öffnen, jedoch wurde bislang jeder geplante Eröffnungstermin verworfen. Ganz wie bei einigen deutschen Großprojekten...



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK