23.06.2015

Potain bringt neue Citykran-Reihe

Manitowoc bringt die neue Potain-Turmdrehkranreihe MDT City mit CCS auf den Markt. CSS? Dabei handelt es sich um Manitowocs neuestes Kransteuerungssystem (Crane Control System). Der Hersteller hat die neue Baureihe diese Woche in seinem Werk in St.-Pierre-de-Chandieu südwestlich von Lyon erstmals vorgestellt.
Die neue Potain-Turmdrehkranreihe MDT City mit CCS

Die Reihe umfasst die Modelle MDT 109, MDT 139, MDT 189 und MDT 219 – allesamt Weiterentwicklungen früherer MDT City-Krane mit Reichweiten von 55 bis 65 Metern und Tragfähigkeiten zwischen sechs und zehn Tonnen.

Die neuen Krane mit CCS ermöglichen laut Manitowoc komplexe Installationen mehrerer Krane, indem sie die Höhenabstände deutlich verkleinern und die wechselseitige Behinderung von Kranen an ihren Einsatzorten reduzieren. Der für Montage, Aufbau, Transport und sogar Wartung erforderliche Zeitaufwand wird verkürzt, sodass die Betriebskosten niedrig gehalten werden können, verspricht der Hersteller. Die neue Baureihe wird ab Ende 2015 ausgeliefert.
Die Reihe umfasst vier Modelle

„Wir stehen an der Spitze der Turmdrehkranentwicklung, und unser Steuerungssystem wird das unter Beweis stellen“, frohlockt Jean-Noël Daguin, SVP für Potain-Turmdrehkrane. „Jetzt schaffen wir eine völlig neue Generation von Turmdrehkranen mit dem höchsten Leistungsniveau, das der Markt zu bieten hat. Unsere internationalen Konstruktionsteams haben mehrere Jahre an der Realisierung dieses neuen Krankonzepts gearbeitet. Ihre Produkte sind jetzt besser denn je und weisen Leistungsmerkmale auf, die auf dem heutigen Markt für Turmdrehkrane unübertroffen sind.“
Alle Endabschalter, Lastbegrenzer und Momentbegrenzer werden auf einem Bildschirm in der Kabine eingestellt

Das neue Manitowoc-Kransteuerungssystem soll ein schnelleres und präziseres Arbeiten ermöglichen und nach und nach in allen neuen Potain-Turmdrehkranen installiert werden. Mit dem System dauere die Inbetriebnahme des Krans auf der Baustelle nicht mehr als 15 Minuten, sagt das Unternehmen. Alle Endabschalter, Lastbegrenzer und Momentbegrenzer werden auf einem Bildschirm in der Kabine eingestellt. Im Potain Plus-Modus begrenzt das CCS die dynamischen Effekte, indem es Geschwindigkeit und Beschleunigung automatisch anpasst und somit die Belastungskurve weiter optimiert.

Außerdem überträfen die neuen Krane die europäischen Sicherheitsnormen, heißt es seitens Manitowoc: „Das System überwacht sich in Echtzeit selbst, um die ordnungsgemäße Funktion des Krans sicherzustellen; ein Sitzsensor verhindert einen Betrieb des Krans, wenn sich der Kranführer nicht an seinem Platz befindet.“

Alle Krane der Potain-Reihen MDT, MD und MR werden künftig die gleiche Kabine und die gleichen Steuerungssysteme aufweisen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK