22.06.2015

Kurth bekommt „Mädchen für alles“

Marcel Kurth, Geschäftsführer des gleichnamigen Krandienstleisters aus dem Eifelstädtchen Blankenheim, hat Anfang Juni sein neues Arbeitsgerät persönlich bei Terex Cranes in Zweibrücken entgegengenommen: ein 100-Tonnen-AT-Kran AC 100/4L. Die Schlüssel überreichte ihm Michael Zieger, Sales Manager bei Terex Cranes.
Kurth Autokrane mit seinem neuen Terex AC100/4L

Marcel Kurth ist voll des Lobes: „Der Terex AC 100/4L ist als schmalster und kompaktester 4-Achser im Markt so vielseitig und flexibel einsetzbar, dass wir mit ihm ein enorm breites Aufgabenspektrum für unsere Kunden in Industrie und Handwerk abdecken können – er ist sozusagen unser Mädchen für alles.“

Der Kran punktet mit 60-Meter-Hauptmast plus zusätzlicher Hauptauslegerverlängerung sowie dem optional erhältlichen Notablass als Zusatzausrüstung. Mit seiner Breite von 2,55 Metern liegt er selbst mit großer Bereifung als einziger Kran der 100-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse innerhalb des LKW-Standardmaßes.
(v.l.n.r.) Marcel und Alexandra Kurth mit Michael Zieger von Terex und den Kranfahrern Matthias Müller und Gerd Götz

Aber nicht nur die technischen Vorteile waren für die Kaufentscheidung ausschlaggebend: „Wir wissen, dass wir uns bei Terex auf einen tadellosen Service verlassen können, den wir sehr schätzen. Daraus hat sich im Laufe der Jahre sogar ein freundschaftliches Verhältnis zu unserem Ansprechpartner Michael Zieger entwickelt, von dem wir uns bestens betreut fühlen. Auch aus diesem Grund machen wir immer wieder gerne Geschäfte mit diesem Hersteller“, erklärt Marcel Kurth.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK