16.06.2015

Palfinger ersetzt den PK 150002

Noch ein Neuer: Palfinger legt schon wieder nach bei den Ladekranen, und zwar bei den großen. Diesmal geht es dem PK 150002, dem zweitgrößten Modell aus Palfingers Schwerlastladekranreihe, an den Kragen. Der neue PK 165.002 TEC 7 bietet ein leicht gesteigertes maximales Lastmoment von 125 mt (gegenüber knapp 117 mt) und eignet sich zum Aufbau auf Fahrgestelle mit einem Fahrzeuggesamtgewicht von bis 32 Tonnen.

Seine beiden Trümpfe sind sein um eine Tonne geringeres Gewicht sowie seine durchtrainierten Muskeln, sprich seine verbesserten Traglasten. Die sind laut Hersteller um bis zu 15 Prozent als beim Vorgänger, mit Fly-Jib sogar um 20 Prozent. Und das, wie gesagt, nach deutlicher „Diät“.
Palfinger lässt diesen Ladekran mit 125 mt vom Stapel: den PK 165.002 TEC 7 für 32-Tonnen-Chassis

Das neue Modell verfügt über eine maximale Tragkraft von 8,2 Tonnen mit Jib – gegenüber 6,5 Tonnen beim „alten“ PK 150002. Die maximale Hubhöhe liegt mit dem zusätzlichen Knicksystem PJ 240 bei 35 Metern und mit dem PJ 300L sogar bei 40 Metern. Das Knickarmsystem ermöglicht eine Überstreckung von 15 Grad.
Mit dem Jib PJ 240 kommt der PK 165.002 TEC 7 auf eine maximale Hubhöhe von 35 Metern

Das Armsystem mit P-Profil soll die Steifigkeit des Kranarms erhöhen und trotzdem leichter sein. Völlig neu konzipiert wurde das Schwenkwerk, das – genau wie das Schubsystem – laut Palfinger kaum gewartet werden muss. Alle Komponenten – Sensorik, Hydraulik und Elektronik – sind gegen mechanische und witterungstechnische Einflüsse gut geschützt. Ab September 2015 ist der neue PK 165.002 TEC 7 zu haben.
Gegenüber dem Vorgänger bietet der neue Kran 15 Prozent mehr Tragkraft, mit Jib sogar 20 Prozent laut Palfinger

„Unser Ziel war es, einen für schwere Lasten und große Reichweiten ausgerichteten Kran zu entwickeln und gleichzeitig das Gewicht zu reduzieren“, erläutert Gerald Pschernig, Geschäftsführer der Kransparte bei Palfinger.
Der neue PK 165.002 TEC 7 ersetzt den PK 150.002 und wiegt eine Tonne weniger

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK