21.05.2015

Einsatz mit Köpfchen – am Hirn

Bei Glas- und Reinigungsarbeiten amInternational Neuroscience Insititute, kurz INI, in Hannover kamen drei verschiedene Arbeitsbühnen zum Einsatz, um das ungewöhnliche Bauwerk zu bearbeiten. Der Arbeitsbühnenvermieter Mateco setzte auf ein Dreigestirn aus zwei Spinnenbühnen und einem „Steiger“.

Aufrgund seiner elliptischen Form ähnelt das Gebäude einem Gehirn und wird daher im Volksmund auch als „Gehirn von Hannover“ bezeichnet. Insgesamt ist das Bauwerk 38 Meter hoch. Die Fassade hat eine Fläche von mehr als 6.000 Quadratmetern und besteht aus zahlreichen Glaselementen. Eine derart große Glasfassade muss umfangreich gewartet und gereinigt werden, was ohne Zuhilfenahme von moderner Höhenzugangstechnik kaum zu bewerkstelligen ist.

Doch welche Arbeitsbühne ist für so einen Einsatz die richtige? Das fragten sich die Experten von Mateco. Daher führte der Bühnenvermieter zuerst eine Vor-Ort Besichtigung durch. Dabei werden Maße genommen, Untergründe begutachtet und Zuwege geprüft. Erst dann lässt sich sicher sagen, ob der Einsatz beispielsweise eine LKW-Arbeitsbühne oder eine Teleskopbühne erforderlich macht. Oder mehrere verschiedene.
Zwei Raupenarbeitsbühnen sind bestens geeignet für den Einsatz

Beim INI kam ein ungleiches Raupenduo und eine LKW-Bühne zum Einsatz. Ein Leo 30T mit 30 Metern Arbeitshöhe und eine Falcon-Spider FS420C mit 42 Metern Arbeitshöhe. Dank ihres Raupenfahrgestells schaffen sie auch Hindernisse wie Treppen. Ihre volle Arbeitshöhe entfalten die Spezialgeräte erst nach dem Aufstellen auf ihre spinnenartigen Beine. Dank ihres relativ geringen Gewichts üben sie nur wenig Bodendruck aus.
Als Dritte im Bunde erwies sich die LKW-Bühne T540

Um die hohen seitlichen Reichweiten zu überbrücken, gepaart mit der elliptischen Form des Gebäudes, war auch eine 54-Meter-Bühne T 540 von Ruthmann im Einsatz. Alle Reinigungs- und Wartungsarbeiten konnten Mateco zufolge mit dem Bühnentrio problemlos durchgeführt werden.
Rundum zufrieden, das dürfte man nun am INI sein

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK