08.05.2015

Ruthmann bedankt sich bei Kiloutou

Nachlese zur Intermat: Auf der Messe in Paris hat Ruthmann sich bei seinem französischen Kunden Kiloutou bedankt, der Nummer 2 der Arbeitsbühnenvermieter jenseits des Rheins, und Unternehmenschef Xavier Decoster einen kleinen Preis überreicht – für den Kauf des 650. Exemplars der auf einem 3,5-Tonnen-Chassis montierten 27-Meter-LKW-Bühne.
Ruthmann-Geschäftsführer Rolf Kulawik mit seinem Gebietsverkaufsleiter für Frankreich Rémy Doyen und Kiloutou- Geschäftsführer Xavier Decoster (v.l.n.r.)

Eingeführt hatte der münsterländische Produzent die Bühne zur bauma 2010. In den fünf Jahren wurden sogar über 650 Stück verkauft – das ist etwa alle drei Tage einer –, genaugenommen 666. Aus naheliegenden Gründen ehrte man lieber die „650“. Das Besondere an dem Modell für Kiloutou: Es handelt sich um das erste Exemplar des komplett überarbeiteten bzw. neu entwickelten „Steigers“ mit der neuen Typenbezeichnung TB270+, das in Paris Premiere feierte. Das Plus steht für höhere Leistungsdaten – bei abgespecktem Gewicht. Der Grund: Euro 6.

Die neue Norm wird in vielen Ländern bereits ab Herbst dieses Jahres zur Pflicht. Euro-6-Fahrzeuge sind allerdings schwerer, sodass die Ingenieure der Aufbauten gefordert sind. Ruthmanns Lösung definiert sich durch komplexe Stahltechnologie. So wurde der Turm vom TBR220 übernommen, dessen Spaceframe-Design sich durch Vielfachkantung und Fachwerktechnik auszeichnet. Außerdem ist er mit engeschweißten Naben verstärkt. Ergebnis: „20 Prozent Gewichtersparnis bei 20 Prozent höherem Lastmoment und 20 Prozent höherer Verwindungssteifigkeit“, so fasst der Hersteller das Ganze zusammen. Auch das Auslegersystem basiert auf Vielkanttechnik, kombiniert mit hochfestem Feinkornstahl und nur einer Schweißnaht. Neu entwickelt wurde ein Hydraulik-Steuerblock, der zum Patent angemeldet wurde. Auch er ist deutlich leichter als zuvor.
Der TB270+

Von den Leistungsdaten ragt heraus, dass der TB270+ bei voller Korblast nun drei Meter mehr Arbeitshöhe meistert, also die maximale Arbeitshöhe bei 230 Kilogramm Korblast erreicht. Und bei reduzierter Korblast von lediglich hundert Kilogramm packt der TB 270+ nun knapp zwei Meter mehr Reichweite – in dem Fall maximal 16,4 Meter.
Die Teams von Ruthmann und Kiloutou auf der Intermat 2015

„Schon jetzt“, hieß es bei Ruthmann vor der Messe, „wurden viele Einheiten des neuen Modells verkauft.“ Der Hersteller schwärmt vom „Non-Plus-Ultra auf 3,5-Tonnen-Chassis“. Firmenchef Rolf Kulawik sprach auf der Messe von „unerreichten Leistungsdaten“.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK