31.03.2015

Sturm schmeißt Kran um

Die starken Sturmböen, die derzeit über deutsche Lande hinwegpfeifen, haben in Kerpen in Nordrhein-Westfalen einen Kran umgeworfen. Der Kran in einem Kieswerk kippte um, blieb jedoch an einem Hausdach hängen. Der Kranführer kam mit dem Schrecken davon. Er wurde zwar nicht verletzt, konnte sich allerdings auch nicht aus eigener Kraft aus dem umgekippten Kran befreien, da die Tür zur Krankabine verkeilt war. Die Feuerwehr holte ihn da raus.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK