30.03.2015

TPS serviert erste Asse

Die neue Schwerlaststapler-Generation von TPS steht bereit: Den Auftakt macht der Reachstacker Liftace 5-31. Noch im Frühjahr sollen vier Modelle des neuen Stackace-Leercontainerstaplers folgen. „Allen Geräten gemeinsam: Sie verbinden die Stärken der jeweiligen Vorgänger – und damit auch der beiden Ur-Marken PPM und Fantuzzi – mit vielen Neuerungen“, heißt es seitens TPS. Zugleich hat Terex seine Reachstacker-Aktivitäten im Werk Montceau-les-Mines gebündelt.

Mit einem Radstand von 6.200 Millimetern stapelt der Liftace 5-31-Reachstacker in der ersten Reihe bis zu fünf High-Cube-Container (9‘6‘‘). Neben den typischen 45 Tonnen in der ersten Reihe beträgt die maximale Traglast 31 Tonnen in der zweiten und 15 Tonnen in der dritten Reihe. Weiterentwickelt wurde zum Beispiel der Ausleger, so wurde sein Eigensteifigkeit verbessert und seine Reichweite erhöht.

Serienmäßige Schlüsselkomponente des neuen Liftace-Modells ist der sogenannte Top-Pick-Spreader von TPS selbst. Das Gerät ist aber auch mit Wide-Top-Pick- (WTP) oder Piggyback-Spreader erhältlich. Bei den Motoren setzt TPS auf neueste Technologie von Volvo und Cummins. Sie entsprechen dem Emissionsstandard EPA Tier 4 final (EU Stage IV) und sind gezielt mit dem speziell für Schwerlaststapler ausgelegten Dana TE30-Getriebe abgestimmt.
Liftace heißt dieser neue Reachstacker von Terex Port Solutions (TPS)

Neu konzipiert wurde das intuitiv bedienbare Steuerungs- und Visualisierungssystem mit ergonomischem Joystick und 7 Zoll-Grafik-Display. Optional erhältlich sind Rückfahrsensoren und ein Kamerasystem.
Als nächsten Schritt will TPS noch im Frühjahr die ersten vier Modelle des Terex Stackace-Leercontainerstaplers präsentieren. Dabei kommen produktübergreifend gleiche Technologien sowie zahlreiche identische Konfigurationen und Komponenten zum Einsatz.

Dazu sagt Klaus Peter Hoffmann, Vice President & Managing Director TPS: „Die Plattform des Terex Liftace 5-31 Reachstackers ist die Basis für alle weiteren Entwicklungen im Bereich der Terex-Schwerlaststapler – also für Reachstacker, Voll- und Leercontainer- sowie Gabelstapler. Dadurch entsprechen sich die Geräte technisch in wesentlichen Punkten, so dass Betreiber ihre Fahrer und Servicetechniker flexibel und kosteneffizient einsetzen können.“

Auch beim Namen der neuen Schwerlaststapler geht TPS neue Wege: „Liftace und Stackace sind unsere ersten ‚Asse‘, wobei die Bezeichnung ganz bewusst für die Exzellenz der Produkte und ihren Mehrwert für Kunden steht“, so Hoffmann.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK