04.03.2015

Maßgeschneiderte Maschine

Flexibel: Sowohl der Hersteller Time Versalift als auch die von ihm gebaute Maschine geben sich höchst beweglich. Für den britischen Energieversorger Electricity North West setzte Versalift UK einen Bühnenaufbau auf ein Raupenfahrgestell von Takeuchi. Typischerweise wird dieser eigentlich auf Allrad-Pickups wie den Toyota Hilux oder den Isuzu D-Max montiert.
Der Teleskopaufbau vom Typ LAT-38-140-H bietet knapp 14 Meter Arbeitshöhe und 6,40 Meter Reichweite sowie 230 Kilo Korblast. Darüber freut sich CEO Stephen Johnson von Electricity North West.

Statt der ursprünglich zum Aufbau vorgesehenen Mulde für den Raupendumper TCR 50 kommt ein vollhydraulisches Gelenkteleskop vom Typ LAT-38-140-H zu Ehren; LAT steht für Light Articulated Telescopic. Mit zwei paarweisen A-Abstützungen kann die Maschine auch auf extrem unwegsamem Gelände ausnivelliert werden. Zudem biete sie äußerst niedrige Bodendrücke sowie eine sehr stabile Plattform, heißt es von Seiten des Herstellers. Damit ist sie perfekt geeignet für die Wartung von Stromleitungen in schwierigem Geläuf oder an steilen Hängen.
Das nennt man maßgeschneidert: eine Versalift-Bühne auf einem Raupenunterwagen von Takeuchi

Die Bühne an sich feierte 2014 auf den Vertikal Days ihr Debüt. Sie bietet 13,8 Meter Arbeitshöhe, 6,40 Meter Reichweite und 230 Kilogramm Korblast.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK