28.01.2015

Synthetische Kranseile

Fibremax aus den Niederlanden hat neue Kran-Abspannseile aus Kunststoff vorgestellt, mit denen sich Seillängen bis 120 Meter und Bruchkräfte bis 2.500 Tonnen realisieren lassen. Hergestellt werden die Seile aus einer Aramidfaser – das steht für aromatische Polyamide – namens Twaron.
Dies sind die längsten synthetischen Abspannseile, die Fibremax je realisiert hat

Das bislang stärkste Fibremax-Seil ist 55 Meter lang und weist eine Bruchkraft von 680 Tonnen auf, wiegt dabei aber nur 395 Kilogramm. „Diese Abspannseile sind die längsten synthetischen Abspannseile, die jemals produziert und auf einem Kran installiert wurden“, schätzt Wilco von Zonnefeld, Business Development Manager des niederländischen Seilherstellers. „Dazu gehören auch noch Seile mit einer Länge von 63 Metern und einer Bruchkraft von 390 Tonnen sowie 250 Kilogramm Gewicht.“

Die Holländer liefern serienmäßig Abspannseile an verschiedene internationale Kranhersteller. Die Seile kommen zum Einsatz auf Raupenkranen, Wippkranen, Offshore- und Mobilkranen. Die Endverbindungen werden nach Kundenspezifikation ausgeführt.
Kranseile aus Twaron von Fibremax

Die auf dem Foto gezeigten Seile von Fibremax wurden vor kurzem ausgeliefert mit folgenden Spezifikationen:
• Länge 12 Meter
• Bruchkraft 325 Tonnen
• Gewicht 55 Kilogramm/Stück
• Einsatz Wippkran

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK