05.01.2015

Linden ersetzt den 21LC290

Der spanische Turmdrehkranproduzent Linden Comansa hat angekündigt, dass er noch im Januar einen neuen Flat-Top-Kran vorstellen will. Er soll den 21LC290 ersetzen.

Der neue Spitzenlose mit der Bezeichung 21C335 ist in zwei Versionen erhältlich: entweder mit einer maximalen Tragkraft von 12 oder von 18 Tonnen. Er reiht sich in Comansas LC 21000-Baureihe ein und folgt dem 21LC290 nach, der seit 2002 sozusagen vom Band lief.
Der neue Flat-Top-Kran 21C335 ersetzt den 21LC290

Mit dem 21LC290 hat der neue Kran dennoch einige Gemeinsamkeiten, wobei das Nachfolgemodell in Sachen Tragkraft laut Hersteller um bis zu 25 Prozent zugelegt hat.Der 21C335 kommt auf eine Auslegerlänge von maximal 74 Metern und kann freistehend bis zu einer Höhe von 64,5 Metern aufgebaut werden. Die stärkere Version kann seine 18 Tonnen Maximaltraglast auf knapp 20 Meter stemmen, und zwar exakt 19,6 Meter. Bei einem Radius von 50 Metern hebt der 21C335 den Angaben zufolge 6,6 Tonnen. Er hat die Features Effi-Plus (siehe Vertikal.Net vom 28. April 2011) und Power Lift-System an Bord (siehe Vertikal.Net vom 31. Januar 2012).

Identisch bei beiden Kranen – neu und alt – sind die Turmstücke; es handelt sich nach wie vor um Segmente des Typs S25. Auch Ausleger und Gegengewicht sind im Prinzip gleich. Änderungen betreffen den Auslegerträger und den oberen Bereich des Drehtischs. Kunden können somit ihren alten 21LC290 in einen neuen 21LC335 ummodeln, indem sie diese beiden Elemente austauschen und die Konfiguration des Ballasts modifizieren.



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK