04.12.2014

„Heavy Duty“-Booms für Collé

Das niederländische Vermietunternehmen Collé hat zwei spezielle Schwerlast-Booms in Empfang genommen. Sie stammen von Genie und tragen die Typenbezeichnung S-100HD sowie S-120HD. Es handelt sich um Teleskoparbeitsbühnen mit großen Arbeitshöhen im Bereich von 32 bis 38,5 Meter. Es sind die CE-Versionen der Modelle S-3200 und S-3800, die Genie vor vier Jahren speziell für den asiatischen Markt und dort insbesondere für den Schiffsbau entwickelt hat (siehe: Genie entwirft für Werft.)

Von den Maßen ähneln sie den Standardausführungen der S-100 und S-120, allerdings weisen die „Heavy Duty“-Versionen eine ganze Reihe von Besonderheiten auf, durch die sie einfach hart im Nehmen sind. Auch unter sehr unwirtlichen Arbeitsbedingungen, sei es bei Wind, in salziger Luft oder am Wasser (oder alles zusammen), sei es bei Sandstrahl- oder Schweißarbeiten – all das kann der S-100 HD und der S-120 HD wenig anhaben.
Eine Genie-Teleskoparbeitsbühne vom Typ S-120 HD am Werkeln in einer Werft

Die Kabel und Schläuche sind unter Stahl gut geschützt, und beide Schwerlast-Boomlifte sind mit Drehkranzabdeckungen, Zahnkranzschutz, speziellen Zylindern und Luftfiltern ausgestattet. Die Arbeitskörbe haben Stoßstangen und sind schweißperlenabweisend ausgeführt. Darüber hinaus verfügen sie über Rough-Terrain-Bereifung, einen 250-Liter-Stahltank sowie viele – zum Teil feuerfeste –Verstärkungen. Dank des großen Tanks kann die Schwerlastvariante der Booms laut Hersteller bis zu 28 Stunden nonstop in Betrieb sein.

Collé hat zuletzt eine ganze Reihe von Maschinen zur Mietflotte hinzugefügt, darunter die Genie SX-180, JLGs 1850SJ, die Palfinger P480 und über 125 Erdbewegungsmaschinen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK