02.12.2014

TPS liefert zehn RTG an Ningbo

Terex Port Solutions (TPS) wird zehn umweltfreundliche Containerstapelkrane in der Variante E-RTG an Ningbo Port in China liefern. Die Krane gehen in zwei Lieferungen an das im Hafen Ningbo – rund 100 Kilometer südlich von Shanghai – gelegene Yuandong-Terminal. Die ersten sechs Geräte werden im Juni 2015 ihren Betrieb aufnehmen, die anderen vier folgen im Oktober 2015.

Die neuen Krane arbeiten lokal abgasfrei und mit niedrigeren Schallemissionen. Ihre Antriebsenergie beziehen die Geräte über Oberleitungen aus dem Hafennetz. Die RTGs für Ningbo bieten eine Tragfähigkeit von 40,6 Tonnen unter Spreader. Mit 18,24 Meter Hubhöhe können sie 1-über-5 Standardcontainer stapeln und dank einer Spannweite von 23,47 Metern sechs Containernreihen inklusive Be- und Entladespur überbrücken.
Zehn gummibereifte Containerstapelkrane in der Variante E-RTG gehen an Ningbo Port

Mit den neuen Kranen, die TPS im chinesischen Xiamen fertigt, wird die Zahl der von Ningbo betriebenen Terex-Containerstapelkrane auf 177 steigen. Die Flotte umfasst Geräte unterschiedlicher Generationen, die sich im fünftgrößten Containerhafen der Welt auf sieben Terminals verteilen.

Zum ersten Mal bei Terex geordert hat Ningbo im Jahr 1999. Diese ersten zwölf Geräte arbeiten übrigens noch immer zuverlässig im Beilun-Terminal von Ningbo. Im Lauf der 15-jährigen Geschäftsbeziehung sind bislang weitere 155 Rubber-Tyre Gantry-Krane von Terex hinzugekommen. Und nun erneut zehn weitere.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK