28.10.2014

Manaus, Manila, Mayotte

Insgesamt 17 gummibereifte Container-Stapelkrane stehen bei Liebherrs maritimer Sparte demnächst zur Auslieferung bereit: 4 für Mayotte (Frankreich), 5 für Manila (Philippinen) und 8 für Manaus in Brasilien.

Nach Porto Chibatão im brasilianischen Bundesstaat Manaus wandern acht Rubber Tyre Gantry Cranes, kurz RTG. Der Hafen liegt am Zusammenfluss des Amazonas und des Rio Negro. Die Krane können entweder komplett elektrisch oder per Dieselaggregat angetrieben werden. Bis zu acht Container breit und sechs hoch können die Stapelkrane mit 40,6 Tonnen Traglast händeln. In Porto Chibatão verrichten bereits sechs RTGs des Herstellers ihren Dienst.
Liebherr RTG

Weitere fünf RTGs mit umfangreichen Umweltschutz- und Sicherheitsfeatures hat der Terminalbetreiber DP World Asian Terminals für den Standort Manila bestellt. Zwei solche Krane sind dort bereits seit diesem Jahr in Betrieb.

Vier elektrisch angetriebene RTGs, ebenso ausgestattet mit zusätzlichem Dieselaggregat, übernimmt der Hafen von Longoni in Mayotte Anfang 2015. Die Krane mit vier Rädern pro Ecke meistern Hubhöhen bis zu 1 über 5 Container und sieben Container breit plus LKW-Fahrbahn. Mayotte ist ein französisches Übersee-Département, das aus einer Reihe von Inseln im Indischen Ozean zwischen Mosambik und Madagaskar besteht. Es sind die ersten RTGs, die Liebherr nach Mayotte liefern wird.
Ein elektrisch angetriebener gummibereifter Container-Stapelkran (RTG) mit zusätzlichem Dieselaggregat

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK