11.09.2014

Austrias Erste: SX-180 für Felbermayr

Die erste Teleskoparbeitsbühne vom Genie SX-180 in Österreich geht an Felbermayr – und dort nun in Betrieb. Bernhard Kahn, Terex AWP Vertriebsdirektor im deutschsprachigen Raum, übergab die Maschine Mitte August an Wolfgang Schellerer, den Geschäftsführer der Felbermayr Transport- und Hebetechnik.

Schellerer zeigte sich voll des Lobes bei der Übergabe: „Ich freue mich, ein solches Gerät im Fuhrpark zu haben, und bin davon überzeugt, dass dieses technologische Meisterwerk aus dem Hause Genie einen festen Platz auf den Baustellen Europas haben wird.“
Die Übergabe: Bernhard Kahn (l.) mit Wolfgang Schellerer

Robert Bauer, Leiter der Sparte Bühnen und Stapler bei Felbermayr, schaut mehr auf das Praktische: Für ihn waren in erster Linie die kompakten Transportabmessungen der SX-180 ausschlaggebend. „Mit einer Breite von 2,50 Meter, einer Höhe von 3,05 Meter, einer Länge von 12,98 Meter und einem Gesamtgewicht von 24.948 Kilogramm können wir den Steiger auf unserem Standard-LKW ohne Sondergenehmigung transportieren. Das X-Chassis-System trägt neben der guten Standfestigkeit zu den besonders schmalen Maschinenabmessungen bei.“
Gruppenbild mit Bühne

Das erste Gerät wird vorläufig von der Felbermayr-Niederlassung Linz aus zum Einsatz kommen. Ein zweiter Superboom von Genie ist bestellt und wird in Kürze an die Niederlassung Wien ausgeliefert werden. Felbermayr wird die beiden Teleskoparbeitsbühnen unter der Bezeichnung F-57 TKX im Programm führen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK